0

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
einloggen

Weiterbildung zertifizierter Lohnbuchhalter und Gehaltsbuchhalter

Für spezialisierte Fachkräfte in der Buchhaltung

Ziel dieser Weiterbildung ist es, Ihre Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Gehalts- und Lohnbuchhaltung umfassend aufzubauen bzw. zu erweitern. Unsere Weiterbildung qualifiziert Sie nach aktuellem Rechtsstand praxisnah für die Aufgaben in der Lohnbuchhaltung bzw. Gehaltsbuchhaltung. Am Ende erhalten Sie ein aussagekräftiges Zertifikat. Für den direkten Einstieg bzw. Wiedereinstieg in das Arbeitsfeld mit seinem breiten Tätigkeitsspektrum sind Sie so optimal vorbereitet!

Einsatzgebiete für zertifizierte Lohnbuchhalter und Gehaltsbuchhalter

Als Gehalts- und Lohnbuchhalter können Sie in Unternehmen aller Wirtschaftszweige tätig sein. Hauptsächlich sind Sie dort für die monatliche Abrechnung von Löhnen und Gehältern verantwortlich. Für sämtliche lohnsteuer-, arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen Fragen sind Sie zudem der richtige Ansprechpartner. Für die Personalabteilung agieren Sie als Schnittstelle. Ferner sind Sie z.B. für die Stammdatenpflege sowie für das Bescheinigungswesen zuständig.

Unseren Lehrgang zum zertifizierten Lohnbuchhalter und Gehaltsbuchhalter können Sie sowohl im Abendlehrgang, im Samstaglehrgang sowie als Fernstudium absolvieren. Werden Sie zum zertifizierten Profi für Löhne und Gehälter!

So finden Sie ganz einfach den perfekten Lehrgang:

Nehmen Sie kostenfrei an einem Termin Ihrer Wahl an unseren Lehrgängen teil.

Bewertungen für die Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter

Definition: Was ist Lohnbuchhaltung?

Die Lohnbuchhaltung ist ein Teilbereich der Buchhaltung eines Unternehmens. Die anderen Teilbereiche sind die Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung sowie die Anlagenbuchhaltung.

Was sind die Aufgaben der Lohnbuchhaltung?

Nachfolgend finden Sie einen Überblick über die Aufgaben der Lohnbuchhaltung eines Unternehmens:

  1. Abrechnung und Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen
  2. Erfüllung gesetzlicher Meldungserfordernisse
  3. Pflege der Personalstammdaten
  4. Führung von Jahreslohnkonten

Die Aufgaben einer Lohnbuchhaltung können in Art und Umfang je nach Größe eines Unternehmens variieren. In kleinen Unternehmen kann es z. B. vorkommen, dass die Lohnbuchhaltung auch für personaltechnische Fragen zuständig ist, während hingegen  in größeren Unternehmen reine buchhalterische Aufgaben auf die Mitarbeiter der Lohnbuchhaltung warten.

  1. Abrechnung und Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen
    • Die Lohnbuchhaltung berechnet die Höhe der abzuführenden Steuern, Zuschläge und Beiträge, wie z. B.
      • Lohnsteuer
      • Kirchensteuer
      • Sozialversicherung
      • Arbeitslosenversicherung
      • Rentenversicherung
      • Krankenversicherung
    • und überweist diese an die entsprechenden Stellen. Auch die Überweisung des Entgeltes für jeden einzelnen Mitarbeiter wird durch die Lohnbuchhaltung vorgenommen.
  2. Erfüllung gesetzlicher Meldeerfordernisse
    • Tritt ein neuer Mitarbeiter in das Unternehmen ein, so ist es Aufgabe der Lohnbuchhaltung, den neuen Mitarbeiter bei den Sozialversicherungsträgern anzumelden. Bei einem Austritt erfolgt auch die Abmeldung des Mitarbeiters bei den entsprechenden Stellen durch die Lohnbuchhaltung.
    • Bei Eintritt des neuen Mitarbeiters sind die Lohnbuchhalter auch dafür zuständig, alle notwendigen Lohnunterlagen anzufordern und Lohnkonten für den Mitarbeiter anzulegen.
  3. Pflege der Personalstammdaten
    • Zu den Personalstammdaten eines Mitarbeiters gehören unter anderem Informationen wie z. B. Adresse, Wohnort, Geburtsdatum, Familienstand, Telefonnummern, Eintrittsdatum und vieles mehr. Diese Daten müssen stets aktuell gehalten werden, die Pflege obliegt der Lohnbuchhaltung.
  4. Führung von Jahreslohnkonten
    • Die Lohnbuchhaltung führt Jahreslohnkonten, welche zum Ende eines Geschäftsjahres abgeschlossen und an verschiedene Stellen, z. B. den Sozialversicherungsträger, gemeldet werden.

Bedeutung von Weiterbildung für die Lohnbuchhaltung

Aufgrund des Tätigkeitsbereiches müssen Lohnbuchhalter tiefergehende Kenntnisse im Arbeitsrecht, Sozialversicherungsrecht und Lohnsteuerrecht haben.

Regelmäßige Weiterbildung, mithilfe von Lehrgängen oder Seminaren, ist daher unabdingbar.

Wir bei der Steuer-Fachschule Dr. Endriss bieten sowohl für Experten, als auch für Einsteiger in die Lohnbuchhaltung passende Weiterbildungen an. Bleiben Sie mit uns auf dem Laufenden.

Für Einsteiger:

Seminare:

Karriereprogramme:

Lehrgänge:

Für Experten:

Seminare:

Karriereprogramme:

Gesetzestexte und Literatur für Lohnbuchhalter

Als Lohnbuchhalter müssen Sie immer über den aktuellen Stand in Sachen Arbeitsrecht, Lohnsteuerrecht und Sozialversicherungsrecht Bescheid wissen. In unserem Buch-Paket für Lohnbuchhalter finden Sie die Literatur, die Sie sowohl für die Vorbereitung auf die Prüfung zum Lohn- und Gehaltsbuchhalter oder Fachassistent/-in Lohn und Gehalt, aber auch für die alltägliche Arbeit in der Lohnbuchhaltung benötigen.

Zu den Büchern für Lohnbuchhalter

Zu den Büchern für Fachassistenten Lohn- und Gehalt