Fachassistent Digitalisierung und IT-Prozesse (FAIT) im Online-Kurs

Online-Kurs im Samstag- oder Abendlehrgang

Der neue Fortbildungsabschluss der Bundessteuerberaterkammer

Die Digitalisierung der Steuerberatungsbranche hat sich in jüngster Zeit extrem beschleunigt. Heute führt an Begriffen wie „Nachdigal“ und „ZUGFerd“ kein Weg mehr vorbei. Das moderne Steuerbüro sieht sich, gerade aufgrund des steigenden Onlinehandels, mit einer großen Anzahl von Fragestellungen konfrontiert - allen voran die Frage nach der Einbindung der Vorsysteme des Mandanten. Abseits der reinen IT-Fragen muss der individuelle digitale Workflow jedoch auch den Vorgaben der AO genügen, hier insbesondere denen der GoBD.

Um Mitarbeiter in Steuerkanzleien an die neuen Herausforderungen heranzufĂĽhren, haben die Steuerberaterkammern die neue Fortbildung  entwickelt. Das Qualitätssiegel “Fachassistent Digitalisierung und IT-Prozesse” (kurz: FAIT) bietet Fachkräften die Möglichkeit, ihre umfassende Kompetenz im Bereich der Digitalisierung und der IT-Prozesse gegenĂĽber ihrem Arbeitgeber und ihrem Mandanten differenziert nachzuweisen.

Die Vorbereitung auf die PrĂĽfung

Ziel unseres Lehrgangskonzeptes ist es, Sie umfassend auf die neue PrĂĽfung der Steuerberaterkammern zum Fachassistent Digitalisierung und IT-Prozesse vorzubereiten. Die schriftliche PrĂĽfung findet am 29.03.2023 statt.

Zulassung Steuerberaterkammer

ErfĂĽlle ich die Zulassungsvoraussetzungen zur PrĂĽfung vor der Steuerberaterkammer?

Ihr Ablauf - so flexibel wie möglich

Der Unterricht findet als Live-Stream über Zoom von 08:30 Uhr bis 16:30 Uhr (Abendlehrgang 18:00 bis 21:15 Uhr) statt. Darüber hinaus stellen wir Ihnen im Samstag- und Abendlehrgang die Aufzeichnung des Live-Unterrichts auf unserer Lernplattform zur Verfügung. So können Sie sich den gewünschten Unterrichtstag zu einem Zeitpunkt Ihrer Wahl erneut ansehen.

Uns ist es wichtig, dass unsere Dozenten nicht in Nachrichtensprecher-Manier Wissen abladen. Wir erarbeiten den Lehrstoff vielmehr gemeinsam mit Ihnen.

Zielgruppe

Unser Lehrgang richtet sich insbesondere an

  • Steuerfachangestellte mit mindestens halbjähriger berufspraktischer Tätigkeit
  • Bachelor u.a. Studienabsolventen mit mindestens halbjähriger berufspraktischer Tätigkeit
  • Kaufleute mit mindestens anderthalbjähriger berufspraktischer Tätigkeit
  • Berufspraktiker ohne relevanten Abschluss, aber mit zweieinhalb Jahren Erfahrung

Bitte beachten Sie, dass die Steuerberaterkammern Zulassungsvoraussetzungen für die Prüfung definiert haben. Näheres finden Sie unter dem Punkt “Zulassungsvoraussetzungen für die Prüfung bei einer Steuerberaterkammer”.

Unser Lernkonzept

Unser Lehrplan enthält alle Stoffgebiete, die Gegenstand der Prüfung sein können. Bestandteil unseres Unterrichts ist einerseits die systematische Darstellung der Inhalte und andererseits die anschließende Anwendung des Erlernten mit Hilfe von Übungsfällen. So stellen wir sicher, dass sich Tiefenwissen bilden kann, das auch zu einem späteren Zeitpunkt – in Prüfungen, aber auch in der Praxis – abrufbar ist.

Als Dozenten fĂĽr den praktischen Teil treten GrĂĽnder, Inhaber und Angestellte namhafter IT-Firmen auf. Mit ihrem umfangreichen Wissen, ebnen sie den kĂĽnftigen FAIT-lern direkt zu Beginn den richtigen Weg!

Bleiben Sie flexibel! Bei unseren Vorbereitungskurses haben Sie die Wahl zwischen einem Samstags-, oder einem Abend-Onlinekurs an. Hierbei handelt es sich um sog. Live-Webinare auf der Videoplattform Zoom. Bleiben Sie so örtlich flexibel und genießen Sie dennoch die Vorzüge, während des Unterrichts jederzeit Fragen stellen zu können.

Unterrichtsbegleitendes Material

  • Immer auf dem aktuellem Rechtsstand
  • Material zu jedem Unterrichtsgebiet
  • Ideal fĂĽr die häusliche Nachbearbeitung und Wiederholung
  • Ăśbungsklausuren und Ăśbungsfälle zu allen PrĂĽfungsfächern

Um den höchstmöglichen Lerneffekt zu erreichen, schreiben Sie, am Ende des Lehrgangs, in allen Prüfungsfächern Übungsklausuren. Dabei trainieren Sie nicht nur die wertvolle Klausurtechnik, sondern können auch individuelle Wissensdefizite erkennen und frühzeitig beheben . Nach jeder Klausur erhalten Sie umfangreiche Musterlösungen, wodurch die kritische Reflexion der eigenen Leistung ermöglicht wird. Um ein optimales Feedback zu gewährleisten, korrigieren und bewerten wir Ihre individuellen Klausurlösungen.

Die Themengebiete

  • Abgaben- und verfahrensrechtliche Beurteilung digitaler Arbeitsprozesse
  • Vorschriften zum Datenschutz und zur Datensicherheit sowie berufsrechtliche Vorgaben
  • Automatisierung
  • Digitale Arbeitsabläufe in der Kanzlei
  • Digitale Arbeitsabläufe im Mandantenverhältnis
  • Zusammenarbeit mit Finanzbehörden und Dritten

Eine detaillierte Ăśbersicht der Inhalte finden Sie hier in unserem Blogbeitrag.

Dozenten

Unsere Dozenten sind nicht nur im Unterricht aktiv, sondern betätigen sich auch außerhalb des Lehrgangs als Autoren unterschiedlicher Unterrichtsmaterialien und E-Learning-Modulen. Besonders wichtig ist uns, dass unsere Dozenten mit ihrem ausgewiesenen Spezialwissen nicht nur ihr Fachgebiet souverän beherrschen, sondern dass es ihnen besondere Freude macht, Wissen anschaulich, strukturiert und lebendig zu vermitteln.

Das Lehrgangskonzept Fachassistent für Digitalisierung und IT-Prozesse wird federführend von unserem Studienleiter Steuerberater Christian Deák entwickelt, der als Geschäftsführer die DHW Steuerberatung zur vollständig digitalisierten Steuerberatungskanzlei weiterentwickelt hat und eine hohe Expertise in der Digitalisierung aller Arbeitsläufe innerhalb einer Steuerkanzlei, wie auch in der Zusammenarbeit mit dem Mandanten besitzt.

PrĂĽfung

Die PrĂĽfung vor der Steuerberaterkammer

Die Prüfung legen Sie vor den Prüfungsausschüssen der Steuerberaterkammern ab. Zuständig ist die Kammer, in deren Bezirk Ihr Arbeitsort liegt. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Kammer nach den für Ihren Prüfungszeitraum maßgebenden Bestimmungen.

Die PrĂĽfung besteht aus einem schriftlichen und einem mĂĽndlichen Teil.

In der schriftlichen PrĂĽfung bearbeiten Sie eine 3-stĂĽndige Klausur.

Die mündliche Prüfung soll 45 Minuten je Prüfungsteilnehmer nicht überschreiten. In diesem Prüfungsteil soll die Fähigkeit dokumentiert werden, praxistypische und prüfungsgebietsübergreifende Fälle lösen zu können. In einem ersten - ca. 15 minütigen - Teil hält der Prüfungsteilnehmer eine von ihm bzw. ihr vorbereiteten Kurzvortrag, dem sich ein ca. halbstündiges Prüfungsgespräch anschließt.

Fakten
  • Gesamtdauer: 20 bzw. 45 Termine
    Gesamtdauer: von Uhr bis Uhr
  • 1.990,00 € MwSt.-frei
  • 0,00 €
  • 0,00 €
Berater
 Gerhard Gerhard BrĂĽck
Gerhard BrĂĽck

0221 / 93 64 42-18

Online-Kurs im Samstaglehrgang
Online-Kurs Online-Kurs, ,

03.09.2022 - 18.02.2023

1.990,00 € MwSt.-frei

  • noch möglich
Online-Kurs im Abendlehrgang
Online-Kurs Online-Kurs, ,

06.09.2022 - 18.02.2023

1.990,00 € MwSt.-frei

  • noch möglich
Kontakt
Wir sind fĂĽr Sie da

Haben Sie nicht etwas vergessen?

Kein Problem! Wir haben Ihren Warenkorb fĂĽr Sie gespeichert!
Nur noch ein paar Klicks und schon kommen Sie Ihrem Weiterbildungsziel ein Stück näher.
 
Sind Sie sich noch unsicher oder benötigen Beratung? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren! Wir beraten Sie gern und klären alle offenen Fragen.

Nichts mehr verpassen!

Angebote, regelmäßige Infos und Tipps zum Thema Weiterbildung & Karriere  - Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem Laufenden. Jetzt anmelden!