Führt zum Erfolg. Seit 1950.

Die mündliche Bilanzbuchhalter Prüfung - Ein Erfahrungsbericht

Veröffentlicht am

Unsere Teilnehmerin Karin hat den Bilanzbuchhalter Samstaglehrgang besucht. Nun stand für sie die mündliche IHK Prüfung an. Über Ihre Erfahrungen hat Sie uns einen kleinen Bericht geschrieben.

Für meine mündliche Bilanzbuchhalter-Prüfung habe ich mir das Thema „Liquidität“ ausgesucht, hierzu gab es auch ähnliche Beispiele in dem Skript „Vorbereitung auf die mündliche Prüfung“, das von der Steuer-Fachschule Dr. Endriss zur Verfügung gestellt wurde. Zur Erstellung der Präsentation war das Skript extrem hilfreich.

In dem Intensivkurs zur Vorbereitung auf die mündliche Bilanzbuchhalter-Prüfung hatte jeder die Möglichkeit sein Thema bzw. seine Präsentation vorzustellen und sich Lob und Kritik anzuhören, um den Vortrag/die Vortragsweise noch zu verbessern. Außerdem wurden Frageketten von den Dozenten gestellt, wie sie auch im Rahmen der mündlichen Prüfung dran kommen könnten. In Bezug auf die Präsentation war der Kurs sehr hilfreich, in Bezug auf die möglichen Fragen eher etwas weniger, da es natürlich eine unbegrenzte Anzahl an möglichen Frageketten gibt. Dennoch würde ich es jedem empfehlen, da es mir auf jeden Fall noch etwas Sicherheit verschafft hat! Zu den Frageketten und den möglichen Fragen gab es auch noch einen separaten Fragenkatalog.

In meiner mündlichen Bilanzbuchhalter-Prüfung vor der IHK waren drei Prüfer, denen ich mich als erstes vorgestellt habe. Im Anschluss habe ich meine Präsentation gehalten und die ersten Fragen wurden entsprechend nach dem Vortrag thematisiert.

Die Fragen waren zum Beispiel:

  • Nennen Sie die Arten der Investitionsrechnung, wie unterscheiden diese sich?
  • Nennen Sie die Aktivseite des AV.
  • Wie errechnet sich die KSt, wie die GewSt.
  • Was mache ich, wenn ich einen Geschäftsraum vermiete - Bezug auf USt.
  • Wie ist die Rechnungsstellung im Altenheim/Caritas - Bezug auf das Unternehmen, wo ich arbeite.
  • Welche Kostenarten gibt es - nennen Sie Beispiele.
  • Was hat es mit Kostenstellenrechnung auf sich.
  • Plankosten/Istkostenrechnung - wofür wird diese gemacht, erklären Sie dies.

Viele kleinere Fragen habe ich vergessen, da ich unheimlich aufgeregt war! Es wurde von allen Prüfern zu verschiedenen Themen Fragen gestellt! Nach dem Vortrag und der Befragung musste ich ca 15 Minuten draußen warten und bekam dann das Ergebnis mitgeteilt! Bestanden!

Ich habe mich vor allem durch den Vorbereitungskurs zur schriftlichen Bilanzbuchhalter-Prüfung in Bad Marienberg gut aufgehoben gefühlt. Ich würde die Steuer-Fachschule Dr. Endriss zu 100% weiterempfehlen!

 

Diese Kurse könnten euch im Hinblick auf die abschließende Prüfungsvorbereitung helfen!

Kommentare (0)

Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich um zu kommentieren.

Hier sind keine Kommentare.

Archiv