Führt zum Erfolg. Seit 1950.

Teil 4 Meister aller (Steuer-)Klassen - Theresas Weg zum TaxMaster

Veröffentlicht am von Theresa

Es weihnachtet sehr im Teil 4. Unsere TaxMaster Bloggerin Theresa blickt zurück und versucht sich derweil an Plänen wir die noch ausstehenden Herausforderungen. Wir sind gespannt!

Ich würde ja jetzt mit ho, ho, ho beginnen aber ich glaube, das ist etwas abgedroschen ;-) Deswegen ganz ohne förmliche Begrüßung dieses Mal: Willkommen zum Endriss Blog – Winter Edition!

Der Dezember ging so schnell herum wie er plötzlich vor der Tür stand und jetzt sitze ich hier unterm Weihnachtsbaum und schreibe euch diese Zeilen, während ich mit einer Hand in der Plätzchenkiste herumstöbere. Im Hintergrund läuft Mariah Carey, ich denke ganz fest an den Steuerberater und summe „…all I want for Christmas is youuu“.

Zwischen Weihnachtsbraten, Eierlikör und viel zu viel Naschzeug versuche ich aktuell den Lernstoff für die beiden Klausuren am 5. Januar unterzubringen: Modul 7 (Nationale und Internationale Steuerplanung) sowie Modul 4 (Betriebswirtschaftliche Steuerlehre). Man sieht einmal wieder, dass man im Leben das tun sollte, was einem wirklich Spaß macht. Ansonsten wird es ein Schuss in den Ofen. Ich interessiere mich brennend für die Materie dieser beiden Module und nur deswegen kann ich mich dazu bewegen, während der Feiertage die Skripte aufzuschlagen. Die Zeit ist nichtsdestotrotz etwas knapp bemessen – leider konnte ich bis jetzt arbeitsbedingt noch nicht wirklich mit der Stoffwiederholung beginnen. Allerdings bin ich – überraschenderweise – verhältnismäßig entspannt! Vielleicht ist es Hotel Mama, in dem ich aktuell untergebracht bin oder die Weihnachtsstimmung – der Prüfungsstress hat bei mir noch keinen Einzug gehalten.

Generell habe ich aktuell das folgende Motto: Ich gebe alles aber treibe mich dabei nicht an den Rand des Ausbrennens. Denn die Katze beißt sich selbst in den Schwanz: Man stresst sich, man wird unproduktiver, man verliert die Lust und das stresst dann noch mehr, weil man weiß, dass man eigentlich fleißig sein müsste! Warum also nicht von Anfang an etwas den Druck herausnehmen?

Die Masterarbeit, die parallel läuft macht mir weiterhin viel Spaß und ich komme besser voran als gedacht. Ich hoffe sehr, dass ich bis März 2020 damit fertig werde, sodass ich mich dann endlich vollends und ausschließlich auf die Wiederholung des Stoffes des Samstagskurses fokussieren kann – denn das bleibt trotz fest eingeteilten Zeiten während den Weihnachts- und Silvesterfeierlichkeiten, den (letzten – yay!) Modulprüfungen und der Masterarbeit zugegebenermaßen etwas auf der Strecke.

Im Sommer nächsten Jahres stehen als Endgegner dann noch die Abschlussklausuren des TaxMasters auf der Agenda. Das ist so kurz vor dem Examen natürlich noch einmal eine Herausforderung. Aber ich denke, dass es auch ein zusätzlicher Motivationsfaktor sein kann, zeitig und entsprechend diszipliniert für die Steuerberaterprüfung loszulegen, getreu dem Motto: Was man hat, hat man!

So, jetzt ruft meine Mama und ich muss Tisch decken bevor die Gäste kommen, das kennt ihr ja sicher! ;-)

Ich wünsche euch frohe Weihnachtstage, einen grandiosen Start in ein aufregendes und im Falle meiner Mitstreiter herausforderungsreiches Jahr. Bleibt entspannt und denkt an die 10 Gebote, dann kann nichts schief gehen!

Adios,

Eure Theresa

Archiv