IFRS Bilanzierung von Versicherungsverträgen – Einführung in das Spannungsfeld der Bilanzierung

IFRS-Seminar

Grundlagen der Rechnungslegung und des aufsichtsrechtlichen Reportings bei Versicherungsunternehmen

Dieses Modul vermittelt Ihnen die Grundlagen der Bilanzierung und des Reportings von Versicherungsunternehmen. Es legt dabei den Fokus auf die grundsätzlichen branchenspezifischen Besonderheiten bei Versicherungen und eine Einführung in das aufsichtsrechtliche Reporting. Ihnen werden die Unterschiede zwischen den einzelnen Rechnungslegungsnormen sowie den aufsichtsrechtlichen Anforderungen nach Solvency II ausführlich erläutert.


Dieser Seminartag ermöglicht Ihnen eine optimale Vorbereitung auf das Folgemodul „Bilanzierung von Versicherungsverträgen nach IFRS 17“ welches eine tiefergehende Betrachtung des Versicherungsvertragsbilanzierungsstandards beinhaltet.

Hintergrund

Versicherungsunternehmen verfügen über andere Geschäftsmodelle als klassische Industrieunternehmen. Der Aufbau und die einzelnen Posten des Jahresabschlusses und des Konzernabschlusses unterscheiden sich hier deutlich. Bilanzielle Besonderheiten im Hinblick auf HGB und IFRS müssen entsprechende Beachtung finden.


Vergleichbar den Banken ist das wirtschaftliche Umfeld von Versicherungsunternehmen zusätzlich durch ein strenges, umfangreiches, nationales und internationales regulatorisches Umfeld gekennzeichnet. Seit dem ersten Januar 2016 unterliegen Versicherungsunternehmen den Regelungen von Solvency II und sind verpflichtet, eine Solvenz Bilanz nach ökonomischen Maßstäben zu erstellen.


Darüber hinaus ist seit Anfang 2023 der Standard IFRS 17 zur Bilanzierung von Versicherungsverträgen in der EU in Kraft getreten. Dies stellt die Versicherungsunternehmen teilweise noch immer vor große Herausforderungen und komplexe Fragestellungen – auch unter Berücksichtigung von Planung und Steuerung.


Im Rahmen der Unternehmenssteuerung- und fĂĽhrung sind die Unterschiede zwischen nationaler Rechnungslegung, aktuell bestehender Rechnungslegung nach IFRS 17 und Reporting in diesem Zusammenhang zu berĂĽcksichtigen.

Seminarziele

Verständnis und Einordnung des Geschäftsmodells und den daraus resultierenden vielschichtigen Anforderungen an ein international agierendes Versicherungsunternehmen
Ăśberblick und Grundkenntnisse zu

  • der Rechnungslegung von Versicherungsunternehmen nach HGB und IFRS
  • ĂĽber die relevanten IFRS Standards und unmittelbare Unterschiede zu HGB bei Versicherungsunternehmen
  • ĂĽber die relevanten Kennzahlen zur Steuerung und Bilanzanalyse eines Versicherungsunternehmen
  • zu den Unterschieden zwischen der Bilanzierung nach HGB/IFRS zur Marktwertbilanz (Solvency II)
  • ĂĽber Unterschiede IFRS 17 / Solvency II

Inhalte

  • Ăśberblick ĂĽber das Geschäftsmodell eines Versicherungsunternehmens
    • Ăśbersicht ĂĽber die verschiedenen Versicherungszweige in der Schaden-/Unfallversicherung und Lebensversicherung
  • Grundlagen der handelsrechtlichen Bilanzierung nach den RechVersV und Ăśberleitung nach IFRS
    • Bestandteile des Jahresabschlusses
    • Aufbau der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung anhand der in der deutschen Versicherungswirtschaft gebräuchlichen HGB/RechVersV Posten
    • Ermittlung einzelner Positionen anhand der RechVersV Vorschriften
  • Ăśberblick ĂĽber das Grundkonzept von IFRS 17
    • Ăśbersicht zu den Bewertungsmodellen
    • Ăśbersicht zu den Unterschieden im Bilanz/ P&L Ausweis
    • Ăśberleitung der Versicherungspositionen auf den IFRS 17 Abschluss
  • Ăśberblick ĂĽber das Grundkonzept zur Bilanzierung von Kapitalanlagen nach IFRS bei Versicherungen
    • Ansatz und Kategorisierung von Kapitalanlagen nach IFRS 9
    • Bedeutung des Zusammenspiels IFRS 17 / IFRS 9
  • Grundlagen des Reporting nach Solvency II bei Versicherungsunternehmen
    • Rahmenbedingungen und rechtliche Grundlagen von Solvency II
    • Ăśberblick und Inhalte des 3-Säulen Modell
    • Aufbau der Solvenz Bilanz und konzeptionelle Unterschiede zu HGB und IFRS

Zielgruppe

Mitarbeiter aus Versicherungen, Kreditinstituten, Fondsgesellschaften und anderen Finanzunternehmen, Fach- Mitarbeiter aus Versicherungen, Kreditinstituten, Fondsgesellschaften und anderen Finanzunternehmen, Fach- und Führungskräfte aus Rechnungswesen, Controlling, Internal Audit und Investor Relations sowie deren Prüfer als auch an Personen, die im Rahmen ihrer Überwachungstätigkeiten einen Abschluss und die Marktwertbilanz eines Versicherungsunternehmens analysieren und verstehen wollen.

Voraussetzungen

Grundkenntnisse des Geschäftsmodells Versicherungen und Grundverständnis Accounting.

Ergänzende Hinweise

Beginn Seminar: 09:00 Uhr
Ende Seminar: 17:00 Uhr

Dauer: 1 Tag

Verpflegung: Tagungsgetränke und Mittagessen sind im Preis des Präsenzseminars "IFRS bei Versicherungen – im Spannungsfeld der Bilanzierung" enthalten.

Fakten
  • Gesamtdauer: 1 Tag Eintägiges Seminar von 09:00 Uhr bis 17:30 Uhr
  • 1.178,10 € inkl. MwSt.
  • 0,00 €
  • 0,00 €
Beratung
 Jutta  Jutta  Roller
Jutta Roller

0221 / 93 64 42-201

 Christina Christina Schnell
Christina Schnell

0221 / 93 64 42-202

 Annika Annika Lorenz
Annika Lorenz

0221 / 93 64 42-203

Inhouse Seminar

Dieses Seminar bieten wir Ihnen auch firmenintern an.

Bitte akzeptiere die reCAPTCHA Bedingungen.
Termine & Orte
von
bis

Ort wählen

Webinar Webinar, ,

25.09.2024

1.178,10 € inkl. MwSt.

Webinar

12.11.2024

1.178,10 € inkl. MwSt.

Kontakt
Wir sind fĂĽr Sie da

Haben Sie nicht etwas vergessen?

Kein Problem! Wir haben Ihren Warenkorb fĂĽr Sie gespeichert!
Nur noch ein paar Klicks und schon kommen Sie Ihrem Weiterbildungsziel ein Stück näher.
 
Sind Sie sich noch unsicher oder benötigen Beratung? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren! Wir beraten Sie gern und klären alle offenen Fragen.

Nichts mehr verpassen!

Angebote, regelmäßige Infos und Tipps zum Thema Weiterbildung & Karriere  - Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem Laufenden. Jetzt anmelden!