Führt zum Erfolg. Seit 1950.

Inhalt

Umsatzsteuer - Änderungen und aktuelle Praxisfragen 2021

Praxis-Seminar Umsatzsteuer | Auch als Webinar

Neues aus Gesetzgebung und Rechtsprechung in der Praxis umsetzen

Für Ihre praktische Arbeit aufbereitet lernen Sie in diesem Seminar die wichtigsten Entwicklungen aus Rechtsprechung, BMF-Schreiben und Gesetzgebung kennen und vertiefen Ihre Kenntnisse anhand von Praxisfällen. Das Seminar verschafft Ihnen einen Überblick über die aktuellen Brennpunkte der Umsatzsteuer 2021 und versorgt Sie mit dem nötigen Rüstzeug für Ihre tägliche Arbeit.

HINTERGRUND

Bei der Bearbeitung von USt-Sachverhalten sind auch 2021 wieder vielfältige Rechtsänderungen – ausgelöst durch Gesetzgeber, Rechtsprechung und Finanzverwaltung – zu beachten.  Das sichere Beherrschen dieser Rechtsentwicklungen – insbesondere der umfänglichen Reformschritte der EU – ist wichtige Voraussetzung für Ihre tägliche Arbeit. So können Sie steuerliche Gefahrenquellen für Ihr Unternehmen bzw. Ihre Mandanten erkennen und Handlungsspielräume ausnutzen. Bleiben Sie mit unserem Seminar auf dem aktuellen Stand bei der Umsatzsteuer!

INHALTE

Rechtsänderungen/Gesetzgebung:

  • Der Brexit und seine USt-Folgen seit 01.01.2021
    • veränderte Import-/ Exportbesteuerung u. "Nordirland-Ausnahme", Differenzierung im Dienstleistungsverkehr, Übergangsprobleme (BMF-Schreiben v. 10.12.2020)
  • "EU-Digitalpaket": verändert B2C-Besteuerung ab 01.07.2021
    • Neuregelung/Ausdehnung der "Versandhandelsregelung" (künftig "Fernverkauf") in § 3c UStG
    • Neue "Schnittstellenumsätze" über Verkaufsportale (§ 3 Abs. 3a UStG - neben der "deutschen Portalhaftungsregelung")
    • Ausdehnung der "besonderen Besteuerungsverfahren" ("One-Stop-Shop"-Deklarationen)
    • Neue Einfuhrbesteuerung/Wegfall "Kleinsendungsgrenze"
  • Neue Deklarationspflichten in der USt-Voranmeldung 2021
    • Pflicht zur Offenlegung von "Uneinbringlichkeits-Vorgängen"; wichtige neue Abgrenzungsfragen zu § 17 Abs. 2 Nr. 1 UStG
  • MwSt-Absenkung u.-Wiederanhebung zum 01.01.2021
    • weitere Erläuterungen im BMF-Schreiben vom 04.11.2020
    • 3. Corona-StHilfG: verlängert "Gastronomie-Sonderregelung" nun bis 31.12.2022
  • BMF zur neuen Binnenmarktbesteuerung ("Quick fixes")
    • BMF-Schreiben vom 09.10.20 zu den Verschärfungen bei inngemeinschaftlichen Lieferungen und zur neuen "EU-Gelangens-Vermutung"
  • Mehr Klarheit zur Gutscheinbesteuerung seit 01.01.2019
    • Das ausführliche BMF-Schreiben vom 02.11.2020
  • Weitere Rechtsänderungen durch das JStG-2020, z.B.
    • Rechtsberichtigungen kein "rückwirkendes Ereignis" nach der Abgabenordnung
    • USt-Korrekturen bei Preiszuschüssen in grenzüberschreitenden Lieferketten
    • Einführung § 13b UStG bei bestimmten Telekommunikationsdienstleistungen (BMF 23.12.2021)

Dauerstreitpunkt Rechnungslegung und -mängel sowie Vorsteuerabzug:

  • Gerichte senken Rechnungs-Formalanforderungen
  • Praktischer Umgang mit vorsteuerrelevanten Rechnungsmängeln/Risiken bei "gemischten Abrechnungen"
  • Zinsprobleme, rückwirkende Korrekturmöglichkeiten, vom BFH verneinte "Storno-Falle"
  • Rechnungsergänzungsmöglichkeiten durch den Empfänger
  • BMF vom 18.09.2020 erlaubt vorsteuerwirksam-rückwirkende Rechnungsberichtigungen nur sehr differenziert
  • Aber: Vorsteuerrisiko bei Briefkastensitz oder Scheinsitzadressen
  • § 14c UStG: Neues aus Rechtsprechung und Verwaltung zur Thematik überhöhter und unberechtigter Steuerausweis
  • Vorsteueraufteilung bei Gebäudeerrichtung: BFH zur Abgrenzung zwischen "Flächen- und Umsatz-Schlüssel"

USt-/ Vorsteuer-Korrektur bei sog. "Bemessungsgrundlagenänderungen"

  • Rechtsprechung und praktische Anwendungsbeispiele zu nachträglicher Entgeltsminderungen
  • EuGH-Vorlage zur fraglichen "Uneinbringlichkeit auf Zeit" wegen ratierlicher Vergütungszahlungen

Praxisbedeutsame weitere aktuelle Rechtsentwicklungen

  • Rechtsverschärfungen und EuGH-Vorlagen zur USt-Organschaft / mögliche "USt-Gruppenbesteuerung"
  • Rechtsprechungsänderung zur USt auf Aufsichtisratsvergütung
  • BMF 01.10.2020 mit völlig neuem Abgrenzungsverständnis bei Werk- oder Montagelieferungen / Folgen für § 13 UStG / Übergangsregelung verlängert bis 30.06.2021 (BMF 11.03.2021)

Die Seminarinhalte werden fortlaufend an die aktuellen praxisrelevanten Änderungen bzw. Entwicklungen angepasst.

ZIELGRUPPE

Fach- und Führungskräfte sowie Mitarbeiter aus den Bereichen Steuern und Rechnungswesen privater wie öffentlich-rechtlicher Unternehmen, Steuerberater und Mitarbeiter steuerberatender Unternehmen.

ERGÄNZENDE HINWEISE

Beginn Seminar: 09:00 Uhr
Ende Seminar: 17:00 Uhr

Dauer: 1 Tag

Verpflegung: Tagungsgetränke und Mittagessen sind im Preis des Seminars "Umsatzsteuer - Änderungen und aktuelle Praxisfragen 2021" enthalten.

Webinar

Das Webinar findet an fest vorgegebenen Terminen statt, zu denen Sie sich in das Seminar einloggen, den Dozenten live sehen und in dem Sie Ihre Fragen zu den Seminarinhalten per Chat oder über das Mikrofon stellen können.

Fakten

Gesamtdauer: 1-Tag

Eintägiges Fachseminar von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Gesamtdauer:

von Uhr bis Uhr

Gesamtdauer:

von Uhr bis Uhr

566,44 € inkl. MwSt.

0,00 €

0,00 €

Berater

 Astrid  Reichel

Astrid Reichel

0800 / 775 775 070

 Laura-Anna Neff

Laura-Anna Neff

0800 / 775 775 092

Inhouse Seminar

Dieses Seminar bieten wir Ihnen auch firmenintern an.

Termine & Orte

Webinar Webinar, ,

20.05.2021

Gebühr: 566,44 € inkl. MwSt.

München Sheraton München Westpark Hotel, Garmischer Str. 2, 80339 München

05.07.2021

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

Stuttgart Vienna House Easy Mo. Stuttgart, Hauptstr. 26, 70563 Stuttgart

06.07.2021

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

Düsseldorf Innside Hotel Düsseldorf, Derendorfer Allee 8, 40476 Düsseldorf

25.10.2021

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

Frankfurt ROOMERS, Gutleutstr. 85, 60329 Frankfurt

27.10.2021

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

Webinar

28.10.2021

Gebühr: 566,44 € inkl. MwSt.

Hamburg Steuer-Fachschule Dr. Endriss, Steindamm 98, 20099 Hamburg

01.11.2021

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

Hannover Novotel Hannover, Podbielskistraße 21-23, 30163 Hannover

02.11.2021

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

Dortmund Kongresszent. W-falenhallen, Strobelallee 45, 44139 Dortmund

03.11.2021

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

Köln Stadthotel am Römerturm, St. Apern-Str. 32, 50667 Köln

04.11.2021

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

Berlin Berlin, relexa Hotel, Anhalter Str. 8-9, 10963 Berlin

08.11.2021

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

Webinar

10.11.2021

Gebühr: 566,44 € inkl. MwSt.

Mannheim Best Western Hotel LanzCarré, Heinz-Haber-Str. 2, 68163 Mannheim

11.11.2021

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

München Innside Premium Hotels München Neue Messe, Humboldtstraße 12, 85609 Aschheim/Dornach

29.11.2021

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

Stuttgart Pullmann Stuttgart Fontana, Vollmoellerstr. 5, 70563 Stuttgart

30.11.2021

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

Hamburg Steindamm 98, 20099 Hamburg

19.04.2022

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

Hannover

20.04.2022

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

Düsseldorf Bennigsen-Platz 1, 40474 Düsseldorf

26.04.2022

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

Frankfurt relexa hotel Frankfurt, Lurgiallee 2, 60439 Frankfurt

27.04.2022

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

Köln Lichtstr. 45-49, 50825 Köln

28.04.2022

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

Berlin

02.05.2022

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

Dortmund Hohe Strasse 1, 44139 Dortmund

12.05.2022

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

Mannheim Park Inn Mannheim, Am Friedensplatz 1, 68165 Mannheim

16.05.2022

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

Webinar

17.05.2022

Gebühr: 566,44 € inkl. MwSt.

München Leopoldstr. 248,80807 München

29.06.2022

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

Stuttgart

30.06.2022

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.