Führt zum Erfolg. Seit 1950.

Inhalt

Umwandlung eines Einzelunternehmens in eine GmbH

Video

Der §2 UmwStG in der näheren Betrachtung

Im diesem Video thematisieren wir sowohl die gesellschaftsrechtliche Seite als auch die steuerrechtliche Seite.

Zunächst erläutert Ihnen Prof. Dr. Burkhard Binnewies die zivilrechtlichen Alternativen einer solchen Umwandlung. Dabei legt er den Schwerpunkt auf die in der Praxis relevantesten Alternativen: Einbringung und Ausgliederung. Es werden ihre jeweiligen Vor- und Nachteile abgewogen und dargestellt.

Im zweiten Modul erfolgt die Darstellung der steuerrechtlichen Voraussetzungen und Konsequenzen. Dabei betrachten wir den § 20 UmwStG etwas näher. Diese Norm ermöglicht eine steuerneutrale Überführung, d. h. ohne Aufdeckung stiller Reserven, eines Einzelunternehmens auf eine GmbH.

Ziel dieses Video ist es Ihnen aufzuzeigen, wie eine steuerneutrale Überführung eines Einzelunternehmens in eine GmbH erfolgen kann. So können Sie gemeinsam mit Ihren Mandanten entscheiden, welchen Weg Sie im jeweiligen Einzelfall wählen möchten.

INHALTE

  • Zivilrechtliche Alternativen einer Umwandlung eines Einzelunternehmens in eine GmbH
  • Vor- und Nachteilen der Einbringung und Ausgliederung
  • Steuerrechtliche Konsequenzen einer Umwandlung
  • Voraussetzungen und Rechtsfolgen des § 20 UmwStG
  • Anforderungen, die für eine steuerneutrale Überführung eines Einzelunternehmens in eine GmbH erfüllt sein müssen

ZIELGRUPPE

Steuerberater

Fakten

Gesamtdauer: ca. 120 Minuten

Abrufbar über MyEndriss

Gesamtdauer:

von Uhr bis Uhr

153,51 € inkl. MwSt.

0,00 €

0,00 €

Berater

 Astrid  Reichel

Astrid Reichel

0800 / 775 775 070

 Laura-Anna Neff

Laura-Anna Neff

0800 / 775 775 092

Video

Video Videoaufzeichnung, ,

Gebühr: 153,51 € inkl. MwSt.