Führt zum Erfolg. Seit 1950.

Inhalt

Nutzungsdauer von Computer Hard- und Software

Video

Zum BMF-Schreiben vom 26.02.2021

In diesem Seminar vermitteln wir Ihnen neben den Inhalten des BMF-Schreibens auch die praxisrelevanten Auswirkungen wie z.B. Abschreibungen in der Handelsbilanz, Nichtanwendung der Pro-rata-temporis-Regel und Vorgehensweise bei der Buchung. Lernen Sie, welche Wirtschaftsgüter von der neuen Abschreibungsregel profitieren und welche nicht.

HINTERGRUND

Mit Schreiben vom 26.02.2021 hat das BMF die Spielregeln für die Abschreibung von Computer Hard- und -Software grundlegend geändert. Nach neuer Auffassung beträgt die Nutzungsdauer lediglich ein Jahr. Doch leider ist das Schreiben an mancher Stelle nicht eindeutig. So stellt sich beispielsweise die Frage, wie Wirtschaftsgüter abzuschreiben sind, die unterjährig erworben wurden. Weiterhin stellt sich die Frage, ob die Nutzungsdauer zwingend ist und ob diese in die Handelsbilanz zu übernehmen ist.

INHALTE

  • Definition begünstigter Hard- und Software
  • Kennzeichnungspflicht gem. Oködesign-Verordnung
  • Abgrenzung zu nicht begünstigten Wirtschaftsgütern
  • Anwendungsregelungen
  • Anwendung der Nutzungsdauer in der Handelsbilanz
  • Ist die Nutzungsdauer von einem Jahr ein Zwang?
  • Zusammenhang mit § 6 Abs. 2 und Abs. 2a EStG
  • Zusammenhang mit § 7g EStG
  • Werdegang der Regelung und Kritik der Bundesländer

ZIELGRUPPE

Unternehmen, Buchhalter, Steuerkanzleien, Mitarbeiter aus der IT-Branche

Voraussetzungen

Vorausgesetzt werden Grundkenntnisse der Buchhaltung und insbesondere der Anlagenbuchhaltung.

Fakten

Gesamtdauer: ca. 45 Minuten

Abrufbar über MyEndriss

Gesamtdauer: 45 Min.

von 0:00 Uhr bis 0:00 Uhr

Berater

 Astrid  Reichel

Astrid Reichel

0800 / 775 775 070

 Laura-Anna Neff

Laura-Anna Neff

0800 / 775 775 092

Video

Video Videoaufzeichnung, ,

Gebühr: 58,31 € inkl. MwSt.