Inhalt

Anlagevermögen – Bilanzierung nach HGB, Steuerrecht und IFRS

Seminar: Anlagevermögen

Rechtssichere Interpretation von Sachverhalten und zutreffende Abbildung nach HGB, Bilanzsteuerrecht und IFRS

Unser Seminar verschafft Ihnen einen umfassenden Überblick über die Bilanzierung des Anlagevermögens nach HGB, Steuerrecht und IFRS. Anhand umfangreicher Praxisbeispiele trainieren Sie die Erfassung komplexer Sachverhalte. Hierbei lernen Sie die bestehenden Unterschiede zwischen den einzelnen Rechtskreisen kennen, so dass Sie in Ihrer täglichen Arbeit vorliegende Einzelfälle effizient und rechtssicher auf Ihre Relevanz für latente Steuern hin beurteilen können. Hierdurch sind Sie in der Lage, die Bilanzierung des Anlagevermögens und hieraus resultierender Steuerlatenzen für Ihr Unternehmen bzw. für Ihren Mandanten umfassend vorzunehmen.

HINTERGRUND

Bei der Bilanzierung des Anlagevermögens müssen Sie zum Teil hochkomplexe Sachverhalte nach den Vorschriften des HGB, des Steuerrechts und ggf. der IFRS erfassen. Aus diesem Grund ist es für Sie unverzichtbar, sich ein umfangreiches Wissen über die Vorschriften dieser drei Rechtskreise zu erarbeiten, zumal IFRS-Überlegungen wie beispielsweise die komponentenweise Abschreibung auch verstärkt bei der Bilanzierung nach HGB erwogen werden. Wichtig ist jedoch nicht nur die Kenntnis einzelner Normen, sondern ein Überblick über Gemeinsamkeiten und Abweichungen zwischen HGB, Steuerrecht und IFRS. Dieses Wissen benötigen Sie, um eine anschließende Bilanzierung latenter Steuern zutreffend vornehmen zu können.
Unser Seminar macht Sie fit in der Bilanzierung des Anlagevermögens!

INHALTE

  • Definition des Anlagevermögens
  • Abgrenzung zu Instandhaltungs- und Erhaltungsaufwendungen
  • Zugangsbewertung
    • Anschaffungs- und Herstellungskosten
      • Umfang der Anschaffungs- und Herstellungskosten
      • Abgrenzung und Bewertung von Gebäude und Betriebsvorrichtungen
      • Software und andere immat. Vermögensgegenstände
      • Mieter Ein- und Umbauten
      • Behandlung von Anzahlungen und Teilleistungen (Anlagen im Bau)
      • Vorsteuerabzug (Voraussetzungen, digitale Rechnungsübermittlung)
  • Folgebewertung
    • Planmäßige Abschreibungen / AfA
    • Außerplanmäßige Abschreibungen / Teilwertabschreibung
    • Steuerrechtliche Sondervorschriften (Übertragung stiller Reserven)
    • Wertaufholung
  • Latente Steuern
    • Konzept der Steuerabgrenzung
    • Ansatz, Bewertung, Ausweis
    • Relevante Sachverhalte des Anlagevermögens

ZIELGRUPPE

Fach- und Führungskräfte sowie Mitarbeiter aus dem Steuer- und Rechnungswesen, interessierte Praktiker

VORKENNTNISSE

Grundkenntnisse in Buchführung und Bilanzierung

ERGÄNZENDE HINWEISE

Beginn Seminar: 09:00 Uhr
Ende Seminar: 17:00 Uhr

Dauer: 1 Tag

Verpflegung: Tagungsgetränke und Mittagessen sind im Preis des Seminars "Anlagevermögen im Handels- und Steuerrecht sowie im Bereich der IFRS-Rechnungslegung" enthalten.

Fakten

Gesamtdauer: 1 Tag

Eintägiges Fachseminar von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

708.05 € inkl. MwSt.

Berater

 Astrid  Reichel

Astrid Reichel

0800 / 775 775 070

Inhouse Seminar

Dieses Seminar bieten wir Ihnen auch firmenintern an.

Termine & Orte

Köln

06.08.2019

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

Frankfurt

06.09.2019

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

München

16.09.2019

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

Hamburg

20.09.2019

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

Düsseldorf

08.10.2019

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

Köln

28.01.2020

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

Bielefeld

17.03.2020

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

Frankfurt

11.05.2020

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

München

14.07.2020

Gebühr: 708,05 € inkl. MwSt.

282

Teilnehmer bisher

132

Besuche in den letzten 4 Wochen