Inhalt

Leasing nach IFRS

Der neue Leasingstandard IFRS 16 ist da!

In unserem Leasing-Seminar lernen Sie, wie Leasingverhältnisse nach IFRS 16 identifiziert und bilanziert werden und welche Besonderheiten bei Ansatz, Bewertung und Ausweis zu berücksichtigen sind. Eingegangen wird auch darauf, welche bilanzpolitische Spielräume existieren, wie Sie diese optimal nutzen können und welche Folgen die Änderungen der IFRS 16 für die Leasingfinanzierung und die Kenngrößen der Financial Performance in Ihrem Unternehmen haben

Das eintägige Seminar "Leasing nach IFRS" stellt die aktuell geltenden internationalen Bestimmungen vor, grenzt die HGB-Regelungen von den IFRS-Regelungen ab, erläutert deren praktische Anwendung in häufigen Zweifelsfällen und geht auf die bevorstehenden Neuregelungen (IFRS 16) bei der Bilanzierung von Leasingverhältnissen ein.

Hintergrund

Der neue Leasingstandard IFRS 16 wurde am 13.01.2016 veröffentlicht.

Nach IFRS sind bei Leasinggeschäften andere Regeln zu berücksichtigen, als nach dem steuerlich geprägten HGB. Es herrscht eine hohe Komplexität in Bezug auf Ansatz, Bewertung und Ausweis von Leasingtransaktionen. Gleichzeitig stehen dem einschlägigen IAS 17 (Bilanzierung von Leasingverhältnissen) erhebliche Veränderungen bevor, die besondere Leasingnehmer betreffen

Um es auf einen Nenner zu bringen: Tatsächlich sind nicht nur Leasingnehmer, sondern auch alle Mieter vom neuen IFRS 16 betroffen – wir sprechen deshalb auch nicht mehr nur von "Leasing", weil Sie dann zum Beispiel meist nur an PKWs denken – oder wann haben Sie das letzte Mal über Büroräume gesagt, Sie hätten diese "geleast"?

Der neue Standard IFRS 16 denkt an alles, was Sie mieten und leasen – und will im Grunde, dass Sie diese Objekte in Ihrer Bilanz abbilden.

Inhalte

  • Überblick zur aktuellen Bilanzierung (IAS 17) und Hintergrund der Neuregelung
  • Neue Leasingbilanzierung nach IFRS 16
    • Anwendungsbereich und Ausnahmen (z.B. Small-Tickets, Kurzfristmiete)
    • Definition eines Leasingvertrages
    • Basiskonzepte (z.B. Laufzeit, Leasingzahlungen, Abzinsungssatz)
    • Bilanzierung Leasingnehmer
    • Bilanzierung Leasinggeber
    • Besondere Leasingverhältnisse (z.B. Sale-and-Leaseback, Sublease)
    • Übergangsvorschriften und Zeitpunkt des Inkrafttretens
    • Unterschiede zwischen IFRS und US-GAAP
    • Auswirkungen auf finanzielle Kenngrößen
    • Ausgewählte Umsetzungsfragen

Zielgruppe

Unser Seminar Leasing („Spezialfall IAS 17“) richtet sich gezielt an Interessenten, die in prägnanter und relevanter Form über das Themenfeld des Leasing nach IFRS informiert werden wollen. Insbesondere sind dies Fach- und Führungskräfte aus dem betrieblichen Rechnungswesen und Controlling sowie aus Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Unterneh-mensberatung und Finanzinstituten. Daneben sind die neuen Regeln z.B. auch interessant für den Einkauf, Vertrieb und das Risikomanagement von Industrieunternehmen.

Vorkenntnisse

Zur Teilnahme an diesem IFRS Seminar: „Bilanzierung von Leasingverhältnissen nach IFRS 16, IAS 17“ sind kaufmännische Grundlagenkenntnisse sowie Kenntnisse der Rechnungslegung nach HGB und IFRS von Vorteil, da Unterschiede bei der Bildung und Bewertung von Leasingverhältnissen nach HGB bzw. nach IFRS 16 (IAS 17) dargestellt werden. Erforderlich zur Teilnahme sind diese Kenntnisse des HGB bzw. der IFRS jedoch nicht.

Ergänzende Hinweise

Beginn Seminar: 09:00 Uhr
Ende Seminar: 17:00 Uhr

Dauer: 1 Tag

Verpflegung: Tagungsgetränke und Mittagessen sind im Preis des Seminars "Leasing nach IFRS" enthalten.

IM SEMINAR BEHANDELTE IFRS-STANDARDS
Leasing nach IFRS

IFRS 16, IAS 17 - Leasingverhältnisse
Der Standard IAS 17 regelt die Bilanzierung von Leasingverhältnissen. Die Regelungen sind grundsätzlich auf alle Leasingverhältnisse anzuwenden. Abweichend ist der Standard nicht auf Leasingverhältnisse anzuwenden, welche Bodenschätze (IFRS 6) oder bestimmte Lizenzvereinbarungen zum Gegenstand haben. IAS 17 ist auch auf Leasingverhältnisse anzuwenden, die als Finanzinvestitionen gehalten werden sowie auf Leasingverhältnisse über biologische Vermögenswerte (IAS 41). Die Bewertung dieser Vermögenswerte erfolgt jedoch gemäß IAS 40 bzw. IAS 41.

Fakten

Gesamtdauer: 1 Tag

Eintägiges Fachseminar von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

1,166.20 € inkl. MwSt.

Behandelte Standards

Alle wesentlichen Standards, insbesondere IFRS 16, IAS 17

Berater

 Jutta  Roller

Jutta Roller

0800 / 775 775 075

 Christina Schnell

Christina Schnell

0221 / 93 64 42-88

Inhouse Seminar

Dieses Seminar bieten wir Ihnen auch firmenintern an.

Termine & Orte

Köln

19.09.2019

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Stuttgart

15.11.2019

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Leipzig

23.01.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

München

31.03.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Köln

23.04.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Stuttgart

13.05.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Frankfurt

19.06.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Basel/Freiburg

19.08.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Leipzig

25.09.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Stuttgart

20.10.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Hamburg

23.10.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Düsseldorf

23.10.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Frankfurt

27.11.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

267

Teilnehmer bisher

1

Anmeldungen in den letzten 4 Wochen

52

Besuche in den letzten 4 Wochen