Inhalt

Konzernrechnungslegung-Seminar

Vertiefungsseminar

Der Konzern und die zugehörigen Konsolidierungsmethoden

In unserem Vertiefungsseminar zur Konzernrechnungslegung nach IFRS lernen Sie unter anderem

  • wie nach IFRS 10 der Konsolidierungskreis abzugrenzen ist;
  • wie nach IFRS 11 Gemeinschaftsunternehmen von Gemeinschaftlichen Tätigkeiten abzugrenzen sind;
  • welche Konsolidierungsmethoden im Konzernabschluss Anwendung finden;
  • wie bei der Kaufpreisallokation nach IFRS 3 vorzugehen ist;
  • wie mit Sonderfragen in Zusammenhang mit stufenweisem Anteilserwerb, Fremdwährungsumrechnung und der Equity-Methode umzugehen ist.

Hintergrund

Die Konzernrechnunglegung nach IFRS weist zahlreiche Besonderheiten auf. So ist für eine Einbeziehung in den Konzernabschluss vielfach nicht der Anteilsbesitz entscheidend, sondern die faktische Beherrschung. Auch bei anderen Fragen dominiert eine wirtschaftliche über die rechtliche Betrachtungsweise.

Inhalte

  • Konsolidierungskreis und Konsolidierungsmethoden (IFRS 10, IFRS 11, IFRS 12)
    • Tochterunternehmen (IFRS 10), Gemeinsame Vereinbarungen (IFRS 11 – Joint Ventures) und Assoziiertes Unternehmen, (IAS 28)
    • Änderungen infolge IFRS 10 bis IFRS 12 zu den Vorgängervorschriften IAS 27 und SIC 12
    • Zweckgesellschaften (special purpose entities)
  • Konsolidierung nach der Erwerbsmethode
    • Implikationen der Kaufpreisallokation nach IFRS 3
    • Erwerber, umgekehrter Unternehmenserwerb (reverse acquisition)
    • Erwerbs-/Erstkonsolidierungszeitpunkt
    • Ermittlung der Gegenleistung (AK)
    • Ansatz und Bewertung im Rahmen der Kaufpreisallokation
    • Goodwill (Full versus Purchased), negativer Unterschiedsbetrag
    • Auswirkungen latenter Steuern im Rahmen der Kaufpreisallokation
    • Folgebewertung immaterieller Vermögenswerte (einschl. Goodwill-Impairment)
  • Stufenweise Transaktionen (von der Beteiligung zum assoziierten Unternehmen zum Tochterunternehmen)
  • Fremdwährungsumrechnung
  • Anwendung der Equity-Methode

Zielgruppe

Unser Vertiefungsseminar zur Konzernrechnungslegung nach IFRS wendet sich an Teilnehmer, die bereits über Grundkenntnisse der Konsolidierung und einzelner Konsolidierungsmethoden (nach HGB oder IFRS) verfügen, und ihr Wissen über die Konzernrechnungslegung gezielt weiterentwickeln wollen.

Vorkenntnisse

Zur Teilnahme an unserem Konzernrechnungslegung-Seminar erleichtern Grundkenntnisse der (Konzern-) Rechnungslegung bzw. Konsolidierung nach HGB das Verständnis der Zusammenhänge, sie sind aber nicht zwingend erforderlich.

Ergänzende Hinweise
Konzernrechnungslegung-Seminar

Beginn Seminar: 09:00 Uhr
Ende Seminar: 17:00 Uhr

Dauer: 1 Tag

Verpflegung: Tagungsgetränke und Mittagessen sind im Preis des Seminars "Konzernrechnungslegung" enthalten.

Im Seminar behandelte IFRS-Standards

IFRS 3 - Unternehmenszusammenschlüsse
IFRS 3 regelt die Bilanzierung von Unternehmenszusammenschlüssen. Der Standard umfasst Bestimmungen der einzig zulässigen Erwerbsmethode, Angabepflichten sowie detaillierte Anhänge mit Anwendungshinweisen. Der Standard wurde am 31. März 2004 verabschiedet. Bis dato galt der alte IAS 22.

IFRS 10 - Konzernabschlüsse
Der Standard IFRS 10 enthält Vorschriften für die Erstellung und Darstellung von Konzernabschlüssen. Die Regelungen sind auf Berichtsperioden anzuwenden, die am oder nach dem 1. Januar 2013 (in der EU: 1. Januar 2014) beginnen.

IFRS 11 - Gemeinsame Vereinbarungen
Der Standard IFRS 11 beschreibt die Bilanzierung durch Unternehmen, die gemeinsamer Kontrolle unterliegen (Joint Ventures z.B. Teilung des Nettovermögens und Bilanzierung nach der Equity-Methode) oder gemeinsame Geschäftstätigkeit ausüben  (Teilung der Rechte an Vermögenswerte und Pflichten aus Verbindlichkeiten und dementsprechend bilanziert).

IFRS 12 - Angaben zu Beteiligungen an anderen Unternehmen
In dem Standard IFRS 12 wird eine große Bandbreite von Angaben zu Beteiligungen an anderen Unternehmen, gemeinsamen Vereinbarungen, assoziierten Unternehmen und nicht konsolidierten strukturierten Einheiten gefordert. Die Vorschriften werden durch eine Reihe von Anforderungen und Zielsetzungen definiert. IFRS 12 ist auf Berichtsperioden anzuwenden, die am oder nach dem 1. Januar 2013 beginnen.

IAS 27 - Konzern- und separate Abschlüsse
IAS 27 beschreibt, wann ein Unternehmen ein anderes Unternehmen zu konsolidieren hat, wie eine Änderung in der Eigentümerschaft zu bilanzieren ist und wie separate Abschlüsse zu erstellen sind. Der Standard wird seit dem 1. Januar 2013 durch IAS 27R Separate Abschlüsse und IFRS 10 Konzernabschlüsse ersetzt.

IAS 28 - Anteile an assoziierten Unternehmen
Der Standard IAS 28 ist auf alle Anteile anzuwenden, bei denen ein Investor maßgeblichen Einfluss aber keine Kontrolle oder gemeinschaftliche Führung hat. Ausgenommen davon sind Anteile, die von Wagniskapital-Gesellschaften, Investmentfonds, Unit Trusts oder ähnlichen Unternehmen bilanziert werden.

IAS 38 - Bilanzierung von immateriellen Vermögenswerten
Der Standard IAS 38 beschreibt die Bilanzierungsvorschriften in Bezug auf immaterielle Vermögenswerte. Ausgenommen sind nicht monetäre Vermögenswerte ohne physische Substanz, die identifizierbar sind. Immaterielle Vermögenswerte, die die Ansatzkriterien des Standards erfüllen, werden zu Anschaffungs- oder Herstellungskosten erfasst und zu fortgeführten Anschaffungskosten oder nach dem Neubewertungsmodell bilanziert. Die Abschreibung erfolgt planmäßig über die Nutzungsdauer, solange der Vermögenswert keine unbestimmte Nutzungsdauer hat.

Fakten

Gesamtdauer: 1 Tag

Eintägiges Fachseminar von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

1.166,20 € inkl. MwSt.

Behandelte Standards:

IFRS 3, IFRS 10, IFRS 11, IFRS 12, IAS 27, IAS 28, IAS 38

Berater

 Jutta  Roller

Jutta Roller

0800 / 775 775 075

 Christina Schnell

Christina Schnell

0221 / 93 64 42-88

Inhouse Seminar

Dieses Seminar bieten wir Ihnen auch firmenintern an.

Termine & Orte

München Innside Premium Hotels München Neue Messe, Humboldtstraße 12,85609 Aschheim/Dornach

23.10.2019

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Köln Pullmann Cologne, Helenenstr. 14,50667 Köln

15.11.2019

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Frankfurt Fleming´s Selection Hotel Frankfurt-City, Eschenheimer Tor 2,60318 Frankfurt

20.11.2019

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Düsseldorf Mélia Hotel Düsseldorf, Inselstr. 2,40479 Düsseldorf

18.12.2019

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Berlin Golden Tulip Berlin Hotel, Landgrafenstr. 4,10787 Berlin

30.01.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Stuttgart Dormero Hotel, Plieninger Straße 100,70567 Stuttgart

13.02.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Düsseldorf Innside Hotel Düsseldorf, Derendorfer Allee 8,40476 Düsseldorf

26.03.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

München Steigenberger Hotel, Berliner Str. 85,80805 München

27.05.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Frankfurt Innside Ostend, Hanauer Landstr. 81,60314 Frankfurt

19.06.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Hamburg relexa Hotel Bellevue Hamburg, An der Alster 14,20099 Hamburg

25.06.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Stuttgart

16.10.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Köln

21.10.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

München

27.11.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

Frankfurt relexa hotel Frankfurt, Lurgiallee 2,60439 Frankfurt

16.12.2020

Gebühr: 1.166,20 € inkl. MwSt.

225

Teilnehmer bisher

5

Anmeldungen in den letzten 4 Wochen

107

Besuche in den letzten 4 Wochen