Inhalt

Finanzinstrumente nach IFRS 9

Praxis Seminar Finanzinstrumente

In unserem zweitägigen Seminar zu IFRS 9 lernen Sie unter anderem,

  • welche Kategorien bzw. Klassen von Finanzinstrumenten nach IFRS 9 (im Vergleich zu IAS 39) zu bilden sind;
  • wie Forderungen, Wertpapiere, Beteiligungen, Derivate, Verbindlichkeiten und EK zu bewerten sind;
  • welche Besonderheiten bei derivativen Finanzinstrumenten bestehen und wie Hedge-Accounting nach IFRS 9 (im Vergleich zu IAS 39)funktioniert bzw. bilanziert wird;;
  • welche Überleitungsschritte im Wesentlichen zum 01.01.2018 erforderlich sind und welche man ggf. „wegdiskutieren“ kann.

Außerdem werden Sie die umfangreichen Anhangangaben zu Finanzinstrumenten verstehen und analysieren können.

Hintergrund

Die Regelungen zur Bilanzierung von Finanzinstrumenten sind umfangreich und kompliziert; das hat sich durch IFRS 9 nicht geändert, im Gegenteil. Der IFRS 9 wurde vor dem Hintergrund der Bankenkrise insbesondere für Banken geschrieben. Daher vermittelt der inhaltlich schon anspruchsvolle IFRS 9 den Stoff auch noch in einer für Nicht-Banken zunächst gewöhnungsbedürftigen Sprache.

Inhalte

  1. Anwendungsbereich IFRS 9
  2. Ansatzvorschriften
  3. Klassifizierung von Finanzinstrumenten
    • Kurze Wiederholung IAS 39
    • Klassifizierung nach  IFRS 9
    • Überleitung von IAS 39 auf IFRS 9
  4. Bewertung in der Praxis nach IFRS 9
    • Ermittlung Anschaffungskosten
    • un-/unterverzinsliche Anzahlungen
    • Forderungen
    • Umfang Transaktionskosten
    • Ermittlung fortgeführte Anschaffungskosten mittels Effektivzinsmethode
    • Darlehen / Vertragsanpassung / Sondertilgung
    • verzinsliche Wertpapiere
    • Fair Value-Bewertung Wertpapiere /Beteiligungen
    • Wertberichtigung von Forderungen: expected loss model (3-Phasen-Modell)
    • Überleitung von IAS 39 auf IFRS 9
  5. Derivate/ Überblick Hedge Accounting
    • Bilanzierung und Ausweis allein stehender Derivate, insb. Devisentermingeschäfte, Zinsswaps
    • Eingebettete Derivate
    • Bilanzierung ohne Hedge Accounting
    • Bilanzierung mit Hedge Accounting
  6. Anhangangaben nach IFRS 7 unter Berücksichtigung der zusätzlichen Angabepflichten nach IFRS 9

Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich gezielt an Teilnehmer, die auf Basis des zentralen Standards (IFRS 9) über die Bilanzierung und Analyse von Finanzinstrumenten nach IFRS 9 informiert werden wollen. Speziell angesprochen werden Fach- und Führungskräfte aus Rechnungswesen, Bilanzbuchhaltung und Controlling, qualifizierte Mitarbeiter aus Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung und Unternehmensberatung, Mitarbeiter aus Finanzinstituten sowie Analysten.

Vorkenntnisse

Zur Teilnahme an unserem Seminar Finanzinstrumente - IFRS 9 sind Kenntnisse der Internationalen Rechnungslegungsstandards von Vorteil, jedoch nicht zwingend erforderlich.

Ergänzende Hinweise

Beginn Seminar: 09:00 Uhr
Ende Seminar: 17:00 Uhr

Dauer: 2 Tage

Verpflegung: Tagungsgetränke und Mittagessen sind im Preis des Seminars "Finanzinstrumente nach IFRS 9" enthalten.

IM SEMINAR BEHANDELTE IFRS-STANDARDS
Finanzinstrumente nach IFRS

IFRS 7 - Finanzinstrumente: Angaben
Der IFRS Standard IFRS 7 fordert die Angabe von Informationen über die einzelnen Finanzinstrumente, die ein Unternehmen verwendet. Dabei geht es um die Art der Finanzinstrumente und die Risiken, die sich aus diesen ergeben. Die Risiken sind sowohl qualitativ als auch quantitativ zu beschreiben.

IFRS 9 - Finanzinstrumente
Der IFRS Standard IFRS 9 enthält Vorschriften für den Ansatz und die Bewertung, für die Ausbuchung und Sicherungsbilanzierung. Damit ersetzt er die bisher unter IAS 39 vorgenommene Bilanzierung von Finanzinstrumenten. Die erstmalige verpflichtende Anwendung ist für Geschäftsjahre vorgesehen, die am oder nach dem 1. Januar 2018 beginnen.

IAS 32 - Finanzinstrumente: Ausweis
Der IFRS Standard IAS 32 beschreibt die Bilanzierungsvorschriften für den Ausweis von Finanzinstrumenten. Die Klassifizierung dieser Instrumente als finanzielle Vermögenswerte, finanzielle Verbindlichkeiten oder Eigenkapitalinstrumente stehen besonders im Fokus. Weiterhin bietet der Standard Leitlinien zur Klassifizierung von Beteiligungen an nahe stehenden Unternehmen, Dividenden und Gewinnen/Verlusten sowie zur Frage, wann finanzielle Vermögenswerte und finanzielle Verbindlichkeiten aufgerechnet werden dürfen.

IAS 39 - Finanzinstrumente: Ansatz und Bewertung
Der IFRS Standard IAS 39 betrifft die Vorschriften für den Ansatz und die Bewertung von finanziellen Vermögenswerten, finanziellen Verbindlichkeiten und Verträgen über den Kauf oder Verkauf nicht finanzieller Positionen. Der Standard klassifiziert Finanzinstrumente in verschiedene Kategorien, nach denen sich die weitere Art der Bewertung des Instruments richtet. Mit Wirkung zum 1. Januar 2018 wird IAS 39 durch den Standard IFRS 9 Finanzinstrumente ersetzt.

Fakten

Gesamtdauer: 2 Tage

Zweitägiges Seminar von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

1,880.20 € inkl. MwSt.

Behandelte Standards:

IFRS 9, IAS 39, IAS 32, IFRS 7

Berater

 Jutta  Roller

Jutta Roller

0800 / 775 775 075

 Christina Schnell

Christina Schnell

0221 / 93 64 42-88

Inhouse Seminar

Dieses Seminar bieten wir Ihnen auch firmenintern an.

Termine & Orte

München

16.09.2019 - 17.09.2019

Gebühr: 1.880,20 € inkl. MwSt.

Berlin

21.10.2019 - 22.10.2019

Gebühr: 1.880,20 € inkl. MwSt.

Köln

04.11.2019 - 05.11.2019

Gebühr: 1.880,20 € inkl. MwSt.

Frankfurt

26.11.2019 - 27.11.2019

Gebühr: 1.880,20 € inkl. MwSt.

Düsseldorf

09.12.2019 - 10.12.2019

Gebühr: 1.880,20 € inkl. MwSt.

Berlin

13.01.2020 - 14.01.2020

Gebühr: 1.880,20 € inkl. MwSt.

Düsseldorf

15.01.2020 - 16.01.2020

Gebühr: 1.880,20 € inkl. MwSt.

Frankfurt

26.02.2020 - 27.02.2020

Gebühr: 1.880,20 € inkl. MwSt.

Köln

22.04.2020 - 23.04.2020

Gebühr: 1.880,20 € inkl. MwSt.

Stuttgart

06.05.2020 - 07.05.2020

Gebühr: 1.880,20 € inkl. MwSt.

Hamburg

29.06.2020 - 30.06.2020

Gebühr: 1.880,20 € inkl. MwSt.

München

07.07.2020 - 08.07.2020

Gebühr: 1.880,20 € inkl. MwSt.

München

12.10.2020 - 13.10.2020

Gebühr: 1.880,20 € inkl. MwSt.

Frankfurt

26.10.2020 - 27.10.2020

Gebühr: 1.880,20 € inkl. MwSt.

Köln

07.12.2020 - 08.12.2020

Gebühr: 1.880,20 € inkl. MwSt.

311

Teilnehmer bisher

2

Anmeldungen in den letzten 4 Wochen

18

Besuche in den letzten 4 Wochen