Weiterbildungsscheck
Sachsen

Förderungen

Kostenfreies Beratungstelefon: 0800 / 775 775 00

Aufstiegsbonus (Saarland)

für Bilanzbuchhalter (IHK), Controller (IHK), Wirtschaftsfachwirt (IHK)

Mit dem saarländischen Aufstiegsbonus wird eine finanzielle Anerkennung u. a. für bestandene Fortbildungsprüfungen gewährt. Das saarländische Wirtschaftsministerium stellt die finanziellen Mittel zur Verfügung. Mit dem Aufstiegsbonus würdigt das Saarland die Bereitschaft, sich beruflich fortzubilden und die eigene Qualifikation zu stärken.

Wer ist antragsberechtigt?

Absolventinnen und Absolventen von (Aufstiegs-) Fortbildungen im u. a.im kaufmännischen Bereich.

Welche Voraussetzungen müssen vorliegen?

Die Prüfung muss vor der IHK, HWK oder LWK des Saarlandes nach dem 1.1.2018 erfolgreich abgelegt und das Prüfungszeugnis von einer dieser Kammern ausgestellt worden sein.

Wird die jeweilige Prüfung im Saarland nicht angeboten, muss die Prüfung vor einer HWK, IHK oder LWK in einem anderen Bundesland abgelegt worden sein. Der Beschäftigungsort oder der Hauptwohnsitz muss zum Zeitpunkt der Prüfungsanmeldung oder zum Zeitpunkt der Feststellung des Prüfungsergebnisses im Saarland liegen.

Wie hoch ist der Bonus?

Der Aufstiegsbonus beträgt 1.000 Euro und wird in Form eines zweckgebundenen, nicht rückzahlbaren Zuschusses gewährt. Der Aufstiegsbonus kann pro Kalenderjahr nur einmal beantragt werden.

Wie wird der Bonus beantragt?

Zuständig für die Antragsannahme, Bewilligung und Auszahlung sind die jeweiligen Kammern und Träger der privaten Fachschulen für Technik im Saarland.

Der Antrag muss innerhalb von drei Monaten nach Feststellung des Prüfungsergebnisses erfolgen.

Weitere Informationen: https://www.saarland.de/aufstiegsbonus.htm