0

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
einloggen
  1. Home>
  2. Seminare>
  3. Seminare Steuerrecht>
  4. Umsatzsteuer - Änderungen und aktuelle Praxisfragen 2017

Umsatzsteuer - Änderungen und aktuelle Praxisfragen 2017

Praxis-Seminar Umsatzsteuer

Risiken identifizieren und Gestaltungsmöglichkeiten nutzen

Für Ihre praktische Arbeit aufbereitet lernen Sie in unserem Umsatzsteuer-Seminar die wichtigen Entwicklungen aus Rechtsprechung, BMF-Schreiben / Anwendungserlassen und Gesetzgebungsverfahren kennen und vertiefen Ihre Kenntnisse anhand konkreter Fälle. Hierbei steht neben der Lösung komplexer Umsatzsteuerprobleme aus aktuellem Anlass auch der sichere Umgang mit Ein- und Ausgangsrechnungen im Fokus.

Unser Seminar verschafft Ihnen einen praxisorientierten Überblick über die aktuellen Brennpunkte der Umsatzsteuer 2017 und versorgt Sie mit dem nötigen Rüstzeug für Ihre tägliche Arbeit.

HINTERGRUND

Bei der Bearbeitung von USt-Sachverhalten sind für 2017 wieder eine Vielzahl von Rechtsänderungen - ausgelöst durch Gesetzgeber, Rechtsprechung von EuGH und BFH sowie Finanzverwaltung - zu beachten.  Das sichere Beherrschen der aktuellen umsatzsteuerlichen Vorschriften ist zwingende Voraussetzung für Ihre tägliche Arbeit. Nur so können Sie mögliche Gefahrenquellen für Ihren Mandanten bzw. Ihr Unternehmen rechtzeitig erkennen und bestehende Handlungsspielräume ausnutzen. Bleiben Sie mit unserem Seminar up to date in der Umsatzsteuer!

INHALTE

  • Gesetzgebungsvorhaben / Rechtsänderungen
    • Umsatzbesteuerung der „öffentlichen Hand“
    • Neujustierung des „Bauleistungsbegriffs“ beim „reverse-charge-Verfahren“ 
      • Gesetzesmodifizierung bei der Reihengeschäftsbesteuerung
      • Umsatzsteuerliche Organschaft
      • Vorbereitung auf die USt-Folgen des „Brexit“
      • EU verfügt neue Gutscheinbesteuerung
    • Dauerstreitpunkt Rechnungslegung und -mängel sowie Vorsteuerabzug
      • EuGH entschärft Problematik der Vorsteuerrelevanz von Rechnungsformmängeln
        • Ergänzung von Leistungsbeschreibungsangaben durch eigene Unterlagen denkbar
        • Zinswirksame Rückwirkung von Rechnungsberichtigungen durch EuGH bestätigt
        • BFH-Senate lassen „Gutglaubensschutz“ an Rechnungsangaben klären
        • „Vorsteuerabzug im Billigkeitsweg“ auf dem Prüfstand
        • Rechnungsformalie „Unternehmensadresse“: Klarstellung zum „Postfach-Sitz“ und EuGH-Vorlage zum „reinen Briefkastensitz“
        • Wichtige Besonderheiten bei der Rechnungslegung zu Dauerleistungsverträgen
        • BFH verfügt neue Vorsteuerabzugsgrundsätze bei „gemischt-genutzten Immobilien“
        • Neues zu Steuerschuldnerschaft bei „überhöhtem oder unberechtigten Steuerausweis“
        • Rechtsprechung justiert den Vorsteuerabzug von Holdinggesellschaften neu
        • EuGH-Rechtsprechung zur „10%-Grenze“ beim Vorsteuerabzug
      • Exportumsätze
        • Innergemeinschaftliche Lieferungen: Rechtsprechung reduziert die Relevanz von Buch- und Belegnachweismängeln für die Steuerbefreiung
        • Innergemeinschaftliches Verbringen: Aktueller Sachstand bei Konsignationslagern
        • Fehlende Angabe der Abnehmer-USt-IdNr. führt nicht mehr zur zwingenden Steuerbefreiungsversagung
        • Sonstige Rechtsprechung zu Belegnachweisdetails (CMR, Bestimmungsortangabe etc.)
        • Aktuelle Reihengeschäfts-Rechtsprechung
      • Umsatzsteuer-/ Vorsteuerkorrektur bei Bemessungsgrundlagenänderung
        • Praktische Anwendungsbeispiele der nachträglichen Entgeltsminderung
        • Problemfälle bei der „Uneinbringlichkeit“ (Sicherungseinbehalt, ratierliche Vergütungsvereinbarungen, Insolvenzfälle, Forderungsverkauf)
        • Neue Rechtsprechung zur „verlorenen Anzahlung"
        • Uneinbringlichkeit „aus Rechtsgründen“ in Insolvenzfällen
        • Preisrabatte/-zuschüsse in Leistungsketten und -geflechten
        • EUGH-Vorlage zur fraglichen Gleichbehandlung von Preisnachlässen innerhalb/ außerhalb der Leistungskette
      • Entschädigungen: Abgrenzung „Schadensersatz“ versus „USt-relevante Zahlung“
        • Vertragsstrafen
        • teilausgeführte Werkleistungsverträge
          • Stornoentschädigungen
          • Vorzeitiger Leistungsabbruch bei Dauerleistungsverträgen
          • „USt-Falle“ Entschädigungsvereinbarung
        • Rechtsprechungsentwicklung zur „Umsatzsteuer-Organschaft“
          • Praxisfolgerungen aus der jüngsten BFH- und EuGH-Rechtsprechung
          • Einbeziehung von Personengesellschaften in den Organkreis?
          • Festhalten am „Über-Unter-Ordnungserfordernis“?
          • „Eingliederung mit Durchgriffsrechten“ bei der organisatorischen Eingliederung?
        • Sonstige aktuelle Rechtsentwicklungen
          • Aktueller Rechtsprechungssachstand in „Bauträger-Altfällen“ zu § 13b UStG
          • Neue Rechtsprechungsgrundsätze zur Bewilligung der Ist-Besteuerung
          • Haupt- und Nebenleistungen: segmentierte Besteuerung am Beispiel der Parkplatzgestellung bei Übernachtungsleistungen
          • BFH zu USt-Haftungsfolgen für Forderungskäufer
          • Steuerbefreiung in der Heilbehandlungsbranche: umfängliche neue Rechtsprechung 
          • USt-Beurteilung von Leasingverträgen: BFH modifiziert seine Rechtsprechung zu „sale-and-lease-back-Fällen“
          • Neue Rechtsprechung zur „Geschäftsveräußerung im Ganzen“

        Die Seminarinhalte werden fortlaufend an die aktuellen praxisrelevanten Änderungen bzw. Entwicklungen angepasst.

        ZIELGRUPPE

        Fach- und Führungskräfte sowie Mitarbeiter aus den Bereichen Steuern und Rechnungswesen privater wie öffentlich-rechtlicher Unternehmen, Steuerberater und Mitarbeiter steuerberatender Unternehmen


        ERGÄNZENDE HINWEISE

        Beginn Seminar: 09:00 Uhr
        Ende Seminar: 17:00 Uhr

        Dauer: 1 Tag

        Verpflegung: Tagungsgetränke und Mittagessen sind im Preis des Seminars "Umsatzsteuer - Änderungen und aktuelle Praxisfragen 2017" enthalten.

         Dipl.-Finanzwirtin <br> Christina Bollmann

        Dipl.-Finanzwirtin
        Christina Bollmann

        mehr erfahren

         Diplom-Finanzwirt <br>Stephan Frankenberg

        Diplom-Finanzwirt
        Stephan Frankenberg

        mehr erfahren

         Dipl.-Finanzwirt <br> Jürgen Serafini

        Dipl.-Finanzwirt
        Jürgen Serafini

        mehr erfahren

         Astrid  Reichel

        Astrid Reichel
        reichel(at)endriss.de
        0800 / 775 775 070

         Gerhard Brück

        Gerhard Brück
        brueck(at)endriss.de
        0800 / 775 775 018

        Gesamtdauer: 1 Tag
        Eintägiges Fachseminar von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

        505,75 € inkl. MwSt.

        Inhouse Seminar

        Dieses Seminar bieten wir
        Ihnen auch firmenintern an.

        Inhouse Anfrage

        Anrede

        Anzahl der zu schulenden Personen
        Anfrage starten

        Termine

        Umkreissuche
        Filtern
        Düsseldorf Anfahrt
        16.05.2017
        Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
        anmelden
        Info
        Dortmund Anfahrt
        17.05.2017
        Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
        anmelden
        Info
        Frankfurt Anfahrt
        22.05.2017
        Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
        anmelden
        Info
        Köln Anfahrt
        23.05.2017
        Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
        anmelden
        Info
        Mannheim Anfahrt
        29.05.2017
        Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
        anmelden
        Info
        Hannover Anfahrt
        14.06.2017
        Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
        anmelden
        Info
        Berlin Anfahrt
        15.06.2017
        Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
        anmelden
        Info
        Stuttgart Anfahrt
        11.07.2017
        Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
        anmelden
        Info
        München Anfahrt
        12.07.2017
        Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
        anmelden
        Info
        Düsseldorf Anfahrt
        10.10.2017
        Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
        anmelden
        Info
        Dortmund Anfahrt
        12.10.2017
        Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
        anmelden
        Info
        Frankfurt Anfahrt
        17.10.2017
        Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
        anmelden
        Info
        Köln Anfahrt
        18.10.2017
        Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
        anmelden
        Info
        Hannover Anfahrt
        20.11.2017
        Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
        anmelden
        Info
        Hamburg Anfahrt
        27.11.2017
        Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
        anmelden
        Info
        Berlin Anfahrt
        28.11.2017
        Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
        anmelden
        Info
        Stuttgart Anfahrt
        11.12.2017
        Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
        anmelden
        Info
        München Anfahrt
        12.12.2017
        Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
        anmelden
        Info
        Dortmund Anfahrt
        18.04.2018
        Gebühr: 517,65 € inkl. MwSt.
        anmelden
        Info
        Frankfurt Anfahrt
        19.04.2018
        Gebühr: 517,65 € inkl. MwSt.
        anmelden
        Info
        Düsseldorf Anfahrt
        24.04.2018
        Gebühr: 517,65 € inkl. MwSt.
        anmelden
        Info
        Köln Anfahrt
        25.04.2018
        Gebühr: 517,65 € inkl. MwSt.
        anmelden
        Info
        Hannover Anfahrt
        28.05.2018
        Gebühr: 517,65 € inkl. MwSt.
        anmelden
        Info
        Berlin Anfahrt
        29.05.2018
        Gebühr: 517,65 € inkl. MwSt.
        anmelden
        Info
        Mannheim Anfahrt
        04.06.2018
        Gebühr: 517,65 € inkl. MwSt.
        anmelden
        Info
        Stuttgart Anfahrt
        02.07.2018
        Gebühr: 517,65 € inkl. MwSt.
        anmelden
        Info
        München Anfahrt
        03.07.2018
        Gebühr: 517,65 € inkl. MwSt.
        anmelden
        Info

        4046

        Teilnehmer bisher

        39

        Besuche in den letzten 4 Wochen