0

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
einloggen
  1. Home>
  2. Seminare>
  3. Seminare Steuerrecht>
  4. Umsatzsteuer - Änderungen und aktuelle Praxisfragen 2016/2017

Umsatzsteuer - Änderungen und aktuelle Praxisfragen 2016/2017

Praxis-Seminar Umsatzsteuer

Risiken identifizieren und Gestaltungsmöglichkeiten nutzen

Für Ihre praktische Arbeit aufbereitet lernen Sie in unserem Umsatzsteuer-Seminar die wichtigen Entwicklungen aus Rechtsprechung, BMF-Schreiben / Anwendungserlassen und Gesetzgebungsverfahren kennen und vertiefen Ihre Kenntnisse anhand konkreter Fälle. Hierbei steht neben der Lösung komplexer Umsatzsteuerprobleme aus aktuellem Anlass auch der sichere Umgang mit Ein- und Ausgangsrechnungen im Fokus.

Unser Seminar verschafft Ihnen einen praxisorientierten Überblick über die aktuellen Brennpunkte der Umsatzsteuer 2016/2017 und versorgt Sie mit dem nötigen Rüstzeug für Ihre tägliche Arbeit.

HINTERGRUND
Umsatzsteuer - Änderungen und aktuelle Praxisfragen 2016/2017

Bei der Bearbeitung von USt-Sachverhalten sind für die Jahre 2016 und 2017 wieder eine Vielzahl von Rechtsänderungen - ausgelöst durch Gesetzgeber, Rechtsprechung von EuGH und BFH sowie Finanzverwaltung - zu beachten.  Das sichere Beherrschen der aktuellen umsatzsteuerlichen Vorschriften ist zwingende Voraussetzung für Ihre tägliche Arbeit. Nur so können Sie mögliche Gefahrenquellen für Ihren Mandanten bzw. Ihr Unternehmen rechtzeitig erkennen und bestehende Handlungsspielräume ausnutzen. Bleiben Sie mit unserem Seminar up to date in der Umsatzsteuer!

INHALTE
Umsatzsteuer - Änderungen und aktuelle Praxisfragen 2016/2017

  • Dauerstreitpunkte Rechnung und Vorsteuerabzug
    • Alltagsproblem „unzureichende Leistungsbeschreibung“: Neuere Rechtsprechung und mögliche Entspannung durch EuGH-Verfahren
    • Korrektur von Rechnungsformmängeln: Weiteres EuGH-Verfahren könnte zinswirksame Rückwirkung bringen
    • BFH verschärft Rechtsprechung zum „Rechnungs-Gutglaubensschutz“ (z.B. zur Unternehmensanschrift des Leistenden) und zum Billigkeitsverfahren
    • Unwissentliche Betrugsinvolvierung: Risiko der Vorsteuerrückforderungen durch das Finanzamt
    • „Überhöhter Steuerausweis“: Keine Rückwirkung von Steuerausweiskorrektur/ BMF verschärft Anforderungen an Korrekturmöglichkeit/ verschobener Steuerentstehungszeitpunkt
    • Vorsteueraufteilung bei gemischt-genutzter Immobilie: Neue EuGH-Grundsätze bringt „Rolle rückwärts“ bei Vorsteuer aus Herstellungskosten
    • Holding-Vorsteuerabzug: EuGH widerspricht restriktiven Vorsteuerkürzungen der Finanzverwaltung/ mögliche Vorsteuerkürzung aus Kapitalerhöhungskosten
    • Einfuhrumsatzsteuer-Vorsteuerabzug: Rechtsprechung bestätigt Vorsteuer nur für „Verfügungsmachtsberechtigten“/ fragliche Korrektur bei Nichtzahlung
  • Exportumsätze
    • Größere Formstrenge der Rechtsprechung beim Exportnachweis/ Kein Vertrauensschutz bei nachlässiger Abnehmerprüfung oder umkonkreter Warenbeschreibung
    • Innergemeinschaftliche Lieferungen: Abnehmeridentität/ Bestimmungsortsangabe/ CMR-Formmängel/ Sonderproblem „gebrochener Warentransport“
    • Ausfuhrlieferungen: BMF akzeptiert ausländische „Ausgangsvermerke“ als Belegnachweis
    • „Verbringens-Umsätze“: USt-IdNr.-Problematik/ Praxisfall „Konsignationslager“
    • Reihengeschäfte: aktueller Rechtsstand und Gesetzeskorrekturen
  • Umsatzsteuer-/ Vorsteuerkorrektur bei Bemessungsgrundlagenänderung
    • Anwendungsbeispiele der nachträglichen Entgeltsminderung
    • Uneinbringlichkeitsprobleme („Sicherungseinbehalt“, Insolvenzfällen, Sonderfall Forderungsverkauf)
    • „Verlorene Anzahlungen“: Neue Rechtsprechungsentwicklung
    • Preisrabatte/-zuschüsse in Leistungsketten
    • Entschädigungszahlungen als „Schadensersatz“ oder „Leistungsentgelt/-korrektur“?
      • Vertragsstrafen / teilausgeführte Werkleistungsverträge / Stornoentschädigungen/ Vorzeitiger Leistungsabbruch bei Dauerleistungsverträgen/ geduldete Schädigung/ „USt-Falle“ Entschädigungsvereinbarung
      • Gesetzliche Neuregelung der „Umsatzbesteuerung der öffentlichen Hand“
        • Besteuerungsausdehnung und neue Grenzziehungen (Relevanz von Vertragsgrundlage und Wettbewerbsproblematik)
        • Sonderfall „Beistandsleistungen“
        • Öffentliche Hand als Leistungsempfänger (Steuerschuldnerschaftsübertragung/ Option zur Umsatzsteuerpflicht)
        • BMF zur Bestandsschutz- und Übergangsregelungen
        • Neue Rechtsprechung zur Umsatzsteuer-Organschaft
          • Praxisfolgerungen aus der uneinheitlichen BFH-Rechtsprechung und Tendenzen in der Finanzverwaltung
          • Einbeziehung von Personengesellschaften in den Organkreis?
          • Festhalten am „Über-Unter-Ordnungserfordernis“?
          • „Eingliederung mit Durchgriffsrechten“ bei der organisatorischen Eingliederung? 
          • Übertragung der Steuerschuldnerschaft („reverse charge“)
            • Bauleistungsfälle: Bauleistungsbegriff/ aktuelle Rechtsprechung zur „Altfallproblematik“/ Bearbeitungsstopp in den Finanzämtern bei der Altfallrückabwicklung
            • „Schnellreaktionsmechanismus“
            • Sonstige aktuelle Rechtsentwicklungen
              • Ist-Besteuerung: BFH erleichtert Bewilligungsverfahren
              • EU fordert veränderte Reiseleistungsbesteuerung
              • EU verabschiedet „neue Gutscheinbesteuerung“
              • Übernachtungsbesteuerung: Gem. BFH keine Steuerermäßigung für flankierende Zusatzleistungen
              • BFH zu USt-Haftungsfolgen für Forderungskäufer
              • Steuerbefreiung in der Heilbehandlungsbranche: Umfängliche neue Rechtsprechung

            Die Seminarinhalte werden fortlaufend an die aktuellen praxisrelevanten Änderungen bzw. Entwicklungen angepasst.

            ZIELGRUPPE
            Umsatzsteuer - Änderungen und aktuelle Praxisfragen 2016/2017

            Fach- und Führungskräfte sowie Mitarbeiter aus den Bereichen Steuern und Rechnungswesen privater wie öffentlich-rechtlicher Unternehmen, Steuerberater und Mitarbeiter steuerberatender Unternehmen


            ERGÄNZENDE HINWEISE
            Umsatzsteuer - Änderungen und aktuelle Praxisfragen 2016/2017

            Beginn Seminar: 09:00 Uhr
            Ende Seminar: 17:00 Uhr

            Dauer: 1 Tag

            Verpflegung: Tagungsgetränke und Mittagessen sind im Preis des Seminars "Umsatzsteuer - Änderungen und aktuelle Praxisfragen 2016/2017" enthalten.

             Dipl.-Finanzwirtin <br> Christina Bollmann

            Dipl.-Finanzwirtin
            Christina Bollmann

            mehr erfahren

             Diplom-Finanzwirt <br>Stephan Frankenberg

            Diplom-Finanzwirt
            Stephan Frankenberg

            mehr erfahren

             Dipl.-Finanzwirt <br> Jürgen Serafini

            Dipl.-Finanzwirt
            Jürgen Serafini

            mehr erfahren

             Astrid  Reichel

            Astrid Reichel
            reichel(at)endriss.de
            0800 / 775 775 070

             Gerhard Brück

            Gerhard Brück
            brueck(at)endriss.de
            0800 / 775 775 018

            Gesamtdauer: 1 Tag
            Eintägiges Fachseminar von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

            470,05 € inkl. MwSt.

            Inhouse Seminar

            Dieses Seminar bieten wir
            Ihnen auch firmenintern an.

            Inhouse Anfrage

            Anrede

            Anzahl der zu schulenden Personen
            Anfrage starten

            Termine

            Umkreissuche
            Filtern
            Hamburg Anfahrt
            05.12.2016
            Gebühr: 470,05 € inkl. MwSt.
            anmelden
            Info
            Stuttgart Anfahrt
            13.12.2016
            Gebühr: 470,05 € inkl. MwSt.
            anmelden
            Info
            München Anfahrt
            14.12.2016
            Gebühr: 470,05 € inkl. MwSt.
            anmelden
            Info
            Düsseldorf Anfahrt
            16.05.2017
            Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
            anmelden
            Info
            Dortmund Anfahrt
            17.05.2017
            Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
            anmelden
            Info
            Frankfurt Anfahrt
            22.05.2017
            Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
            anmelden
            Info
            Köln Anfahrt
            23.05.2017
            Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
            anmelden
            Info
            Mannheim Anfahrt
            29.05.2017
            Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
            anmelden
            Info
            Hannover Anfahrt
            14.06.2017
            Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
            anmelden
            Info
            Berlin Anfahrt
            15.06.2017
            Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
            anmelden
            Info
            Stuttgart Anfahrt
            11.07.2017
            Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
            anmelden
            Info
            München Anfahrt
            12.07.2017
            Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
            anmelden
            Info
            Düsseldorf Anfahrt
            11.10.2017
            Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
            anmelden
            Info
            Dortmund Anfahrt
            12.10.2017
            Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
            anmelden
            Info
            Frankfurt Anfahrt
            17.10.2017
            Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
            anmelden
            Info
            Köln Anfahrt
            18.10.2017
            Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
            anmelden
            Info
            Hannover Anfahrt
            20.11.2017
            Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
            anmelden
            Info
            Hamburg Anfahrt
            27.11.2017
            Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
            anmelden
            Info
            Berlin Anfahrt
            28.11.2017
            Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
            anmelden
            Info
            Stuttgart Anfahrt
            11.12.2017
            Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
            anmelden
            Info
            München Anfahrt
            12.12.2017
            Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
            anmelden
            Info

            4039

            Teilnehmer bisher

            11

            Anmeldungen in den letzten 4 Wochen

            546

            Besuche in den letzten 4 Wochen