0

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
einloggen
  1. Home>
  2. Seminare>
  3. Seminare Steuerrecht>
  4. Umsatzsteuer - Änderungen und aktuelle Praxisfragen 2017

Umsatzsteuer - Änderungen und aktuelle Praxisfragen 2017

Ihre Vorteile mit unserem Karriereprogramm

Praxis-Seminar Umsatzsteuer

Risiken identifizieren und Gestaltungsmöglichkeiten nutzen

Für Ihre praktische Arbeit aufbereitet lernen Sie in unserem Umsatzsteuer-Seminar die wichtigen Entwicklungen aus Rechtsprechung, BMF-Schreiben / Anwendungserlassen und Gesetzgebungsverfahren kennen und vertiefen Ihre Kenntnisse anhand konkreter Fälle. Hierbei steht neben der Lösung komplexer Umsatzsteuerprobleme aus aktuellem Anlass auch der sichere Umgang mit Ein- und Ausgangsrechnungen im Fokus.

Unser Seminar verschafft Ihnen einen praxisorientierten Überblick über die aktuellen Brennpunkte der Umsatzsteuer 2017 und versorgt Sie mit dem nötigen Rüstzeug für Ihre tägliche Arbeit.

HINTERGRUND

Bei der Bearbeitung von USt-Sachverhalten sind für 2017 wieder eine Vielzahl von Rechtsänderungen - ausgelöst durch Gesetzgeber, Rechtsprechung von EuGH und BFH sowie Finanzverwaltung - zu beachten.  Das sichere Beherrschen der aktuellen umsatzsteuerlichen Vorschriften ist zwingende Voraussetzung für Ihre tägliche Arbeit. Nur so können Sie mögliche Gefahrenquellen für Ihren Mandanten bzw. Ihr Unternehmen rechtzeitig erkennen und bestehende Handlungsspielräume ausnutzen. Bleiben Sie mit unserem Seminar up to date in der Umsatzsteuer!

INHALTE

  • Rechtsänderungen/ aktuelle Entwicklungen
    • Umsatzbesteuerung der „öffentlichen Hand“: BMF klärt erste Zweifelsfragen
    • Praxisrelevante Neuerungen in den Umsatzsteuerdurchführungsverordnungen
      • Gesetzesmodifizierung bei der Reihengeschäftsbesteuerung
      • Umsatzsteuerorganschaft
      • Umsatzsteuer-Folgen des „Brexit“: Handlungsfolgen aus erwartbarem Systemwechsel
      • EU verfügt neue Gutscheinbesteuerung
    • Dauerstreitpunkt Rechnungslegung und -mängel sowie Vorsteuerabzug
      • Rechtsprechung entschärft Vorsteuerprobleme bei Rechnungsformalia:
        • BFH bestätigt vorsteuer- und zinswirksame Rückwirkung von Rechnungskorrekturen unter bestimmten Voraussetzungen
        • EuGH gesteht dem Rechnungsempfänger die vorsteuerwirksame Rechnungsergänzung durch eigene Unterlagen zu
      • Problem der Identitäts- und Anschriftenprüfung von Zulieferern oder freien Mitarbeitern: Bisherige strenge deutsche Sichtweise auf dem EuGH-Prüfstand
      • BFH-Senate lassen „Gutglaubensschutz“ an Rechnungsangaben sowie den „Vorsteuerabzug im Billigkeitsweg“ klären
      • Beachtenswerte Besonderheiten bei der Rechnungslegung zu Dauerleistungsverträgen
      • BFH verfügt neue Vorsteuerabzugs- und aufteilungsgrundsätze bei „gemischt-genutzten Vermietungs- oder Unternehmensimmobilien“
      • Rechtsprechung justiert den Vorsteuerabzug bei Holdinggesellschaften neu
    • Exportumsätze
      • Innergemeinschaftliche Lieferungen: Aktuelle Rechtsprechung
      • BFH zur Steuerfreiheitsrelevanz von Buch- und Belegnachweismängeln
      • BFH kippt langjährig strenge deutsche Sichtweis bei Konsignationslagerumsätzen
      • Rechtsprechung relativiert die Relevanz der USt-IdNr. für die Steuerbefreiung
      • Rechtsprechungsupdate zu Reihengeschäftsfällen
    • Umsatzsteuer-/ Vorsteuerkorrektur bei Bemessungsgrundlagenänderung
      • Praktische Anwendungsbeispiele der nachträglichen Entgeltminderung
      • Problemfälle bei der „Uneinbringlichkeit“: Wann und unter welchen Nachweisvoraussetzungen können Sie Ihre Umsatzsteuer wieder korrigieren?
      • Vorsteuerabzug bei „verlorenen Anzahlung“: BFH hält Rechtsverschärfung für denkbar
      • Preisrabatte/-zuschüsse in Leistungsketten und -geflechten:
      • EUGH-Vorlage zur fraglichen Gleichbehandlung von Preisnachlässen innerhalb/ außerhalb der Leistungskette
    • Neues zur Steuerschuldnerschaft bei überhöhtem/ unberechtigtem Steuerausweis
      • Neuregelung der Steuerentstehung bei § 14c UStG
      • Finanzverwaltung fordert nun zusätzliche USt-Differenzrückzahlung zur Umsatzsteuerkorrektur/ erste Gerichtsentscheidungen halten dagegen
      • BFH verneint Rückwirkung von Steuerausweiskorrekturen i.S. von § 14c UStG
    • Rechtsprechungsentwicklung zur „Umsatzsteuer-Organschaft“
      • Praxisfolgerungen aus der jüngsten BFH- und EuGH-Rechtsprechung
      • Finanzverwaltung lässt erste Einbeziehungen von Personengesellschaften als Organgesellschaft zu
      • Festhalten am „Über-Unter-Ordnungserfordernis“?
      • „Eingliederung mit Durchgriffsrechten“ bei der organisatorischen Eingliederung?
    • Sonstige aktuelle Rechtsentwicklungen
      • Update zu „Bauträger-Altfällen“ i.S. von § 13b UStG
      • Neue Rechtsprechungsgrundsätze zur Bewilligung der Ist-Besteuerung
      • BFH zu USt-Haftungsfolgen für Forderungskäufer/ zu erwartende BMF-Reaktionen
      • BMF folgt BFH-Modifizierung bei Rechtsprechung in „sale-and-lease-back-Fällen“
      • Neue Rechtsprechung zur „Geschäftsveräußerung im Ganzen“

    ZIELGRUPPE

    Fach- und Führungskräfte sowie Mitarbeiter aus den Bereichen Steuern und Rechnungswesen privater wie öffentlich-rechtlicher Unternehmen, Steuerberater und Mitarbeiter steuerberatender Unternehmen


    ERGÄNZENDE HINWEISE

    Beginn Seminar: 09:00 Uhr
    Ende Seminar: 17:00 Uhr

    Dauer: 1 Tag

    Verpflegung: Tagungsgetränke und Mittagessen sind im Preis des Seminars "Umsatzsteuer - Änderungen und aktuelle Praxisfragen 2017" enthalten.

     Dipl.-Finanzwirtin <br> Christina Bollmann

    Dipl.-Finanzwirtin
    Christina Bollmann

    mehr erfahren

     Diplom-Finanzwirt <br>Stephan Frankenberg

    Diplom-Finanzwirt
    Stephan Frankenberg

    mehr erfahren

     Dipl.-Finanzwirt <br> Jürgen Serafini

    Dipl.-Finanzwirt
    Jürgen Serafini

    mehr erfahren

     Astrid  Reichel

    Astrid Reichel
    reichel(at)endriss.de
    0800 / 775 775 070

     Gerhard Brück

    Gerhard Brück
    brueck(at)endriss.de
    0800 / 775 775 018

    Gesamtdauer: 1 Tag
    Eintägiges Fachseminar von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

    505,75 € inkl. MwSt.

    Inhouse Seminar

    Dieses Seminar bieten wir
    Ihnen auch firmenintern an.

    Inhouse Anfrage

    Anrede

    Anzahl der zu schulenden Personen
    Anfrage starten

    Termine

    Umkreissuche
    Filtern
    Düsseldorf Anfahrt
    16.05.2017
    Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
    anmelden
    Info
    Dortmund Anfahrt
    17.05.2017
    Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
    anmelden
    Info
    Frankfurt Anfahrt
    22.05.2017
    Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
    anmelden
    Info
    Köln Anfahrt
    23.05.2017
    Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
    anmelden
    Info
    Mannheim Anfahrt
    29.05.2017
    Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
    anmelden
    Info
    Hannover Anfahrt
    14.06.2017
    Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
    anmelden
    Info
    Berlin Anfahrt
    15.06.2017
    Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
    anmelden
    Info
    Stuttgart Anfahrt
    11.07.2017
    Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
    anmelden
    Info
    München Anfahrt
    12.07.2017
    Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
    anmelden
    Info
    Dortmund Anfahrt
    04.10.2017
    Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
    anmelden
    Info
    Düsseldorf Anfahrt
    10.10.2017
    Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
    anmelden
    Info
    Frankfurt Anfahrt
    17.10.2017
    Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
    anmelden
    Info
    Köln Anfahrt
    18.10.2017
    Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
    anmelden
    Info
    Hannover Anfahrt
    20.11.2017
    Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
    anmelden
    Info
    Hamburg Anfahrt
    27.11.2017
    Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
    anmelden
    Info
    Berlin Anfahrt
    28.11.2017
    Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
    anmelden
    Info
    Stuttgart Anfahrt
    11.12.2017
    Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
    anmelden
    Info
    München Anfahrt
    12.12.2017
    Gebühr: 505,75 € inkl. MwSt.
    anmelden
    Info
    Dortmund Anfahrt
    18.04.2018
    Gebühr: 517,65 € inkl. MwSt.
    anmelden
    Info
    Frankfurt Anfahrt
    19.04.2018
    Gebühr: 517,65 € inkl. MwSt.
    anmelden
    Info
    Düsseldorf Anfahrt
    24.04.2018
    Gebühr: 517,65 € inkl. MwSt.
    anmelden
    Info
    Köln Anfahrt
    25.04.2018
    Gebühr: 517,65 € inkl. MwSt.
    anmelden
    Info
    Hannover Anfahrt
    28.05.2018
    Gebühr: 517,65 € inkl. MwSt.
    anmelden
    Info
    Berlin Anfahrt
    29.05.2018
    Gebühr: 517,65 € inkl. MwSt.
    anmelden
    Info
    Mannheim Anfahrt
    04.06.2018
    Gebühr: 517,65 € inkl. MwSt.
    anmelden
    Info
    Stuttgart Anfahrt
    02.07.2018
    Gebühr: 517,65 € inkl. MwSt.
    anmelden
    Info
    München Anfahrt
    03.07.2018
    Gebühr: 517,65 € inkl. MwSt.
    anmelden
    Info

    4061

    Teilnehmer bisher

    15

    Anmeldungen in den letzten 4 Wochen

    2

    Besuche in den letzten 4 Wochen