0

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
einloggen

INHouse

Wir erstellen Ihnen ein individuelles Angebot

Grundsätze zur elektronischen Buchführung und zum Datenzugriff (GoBD) - Der künftigen Betriebsprüfung gelassen entgegen sehen!

Endriss-Inhouse vermittelt Ihren Mitarbeitern die Neuregelung der elektronischen Aufbewahrungspflichten und des Datenzugriffs durch die Finanzverwaltung, maßgeschneidert auf die individuellen Sachverhalte und Erfordernisse Ihres Unternehmens.

Die neuen Regelungen zu den GoBD betreffen Unternehmen jeder Größenordnung und machen Überprüfungen der kaufmännischen Prozesse notwendig. Eine Nichtbeachtung kann spätestens bei einer Betriebsprüfung erhebliche Probleme verursachen!

Das BMF hat am 14. November 2014 die "Grundsätze zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)" veröffentlicht, welche seit dem 1. Januar 2015 gültig sind.
In unserer Inhouse-Schulung erfahren Sie, welche Änderungen sich gegenüber der bisherigen Rechtslage ergeben und erkennen frühzeitig Handlungsbedarf, um künftigen Betriebsprüfungen gelassen entgegenzusehen.

Endriss Inhouse vermittelt Ihren Mitarbeitern alle wesentlichen Neuerungen der GoBD, maßgeschneidert auf die individuellen Sachverhalte und Erfordernisse Ihres Unternehmens. Dazu erhalten Sie eine Vertiefung und Aktualisierung des bestehenden Bilanzierungswissens durch zahlreiche Beispiele und Praxisfallanwendungen sowie eine Checkliste und konkrete Handlungsempfehlungen für die Umsetzung in Ihrem Unternehmen.

Welche Änderungen ergeben sich durch das GoBD?

In den neuen, seit dem 1. Januar 2015 geltenden GoBD wird konkret beschrieben, wie sich die Finanzverwaltung die Buchführung und die sonstigen steuerrelevanten Aufzeichnungen in Unternehmen vorstellt, wenn diese mit Hilfe von Software o. ä. erstellt wurden. Mit ihnen wurden aber nicht nur die bisherigen GoB und die GDPdU zusammengefasst, sondern auch zahlreiche Konkretisierungen und Verschärfungen vorgenommen, die die Ordnungsmäßigkeit der Buchführung betreffen. Die neue GoBD ersetzen die bisherigen GoBS aus dem Jahr 1995 und die GDPdU aus dem Jahr 2002. Ziel der neuen Grundsätze ist, den Rahmen für die Führung und Aufbewahrung von Unterlagen in elektronischer Form dem technischen Fortschritt anzupassen und die Regelungen zum Datenzugriff der Finanzverwaltung darauf auszurichten.

Mögliche Schulungsinhalte:

  • Buchführungspflicht nach Steuerrecht und HGB
  • Aufzeichnungspflichten nach Steuerrecht und HGB
  • Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung
  • Anforderungen an die Ordnungsmäßigkeit der Bücher
  • Grundbuch, Journal und Kontenfunktion des Hauptbuches
  • Belegwesen (Belegfunktion)
  • Aufzeichnung der Geschäftsvorfälle (Buchung)
  • Elektronische Kontoauszüge
  • Brennpunkt Kassenbuchführung
  • Aufbewahrungspflichten
  • Die Dokumentationspflichten
  • Grundüberlegungen zum Thema "Kasse"


Schulungsziele:

Unsere Schulung informiert Sie umfassend über die Neuregelung der elektronischen Aufbewahrungspflichten und des Datenzugriffs durch die Finanzverwaltung. Erfahren Sie, welche Änderungen sich gegenüber der bisherigen Rechtslage ergeben und erkennen Sie frühzeitig Handlungsbedarf, um künftige Probleme bei Betriebsprüfungen zu vermeiden. 

 Mehrwerte

  • Alle wesentlichen Neuerungen der GoBD, maßgeschneidert auf die individuellen Sachverhalte und Erfordernisse Ihres Unternehmens
  • Vertiefung und Aktualisierung des bestehenden Bilanzierungswissens über zahlreiche Beispiele und Praxisfallanwendungen
  • Umfangreiche Schulungsunterlagen
  • Checklisten und konkrete Handlungsempfehlungen für die Umsetzung im Unternehmen

 

Zielgruppe

Mitarbeitende und Fachkräfte aus Buchführung, Finanz- und Rechnungswesen, auch Einsteiger, die eine umfassende Einführung in die ordnungsgemäße Buchführung benötigen.

Beratung

Maik A. Lange
lange(at)endriss.de
0800 / 775 775 040