0

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
einloggen

Weiterbildungsbonus
Hamburg

Förderungen

Kostenfreies Beratungstelefon: 0800 / 775 775 00

Weiterbildungsbonus Hamburg

Das Land Hamburg fördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) die Weiterbildung und Qualifizierung von Arbeitnehmern in kleinen und mittleren Unternehmen sowie von Arbeitnehmern, die im Rahmen des Hamburger Modells gefördert werden.

Unterstützt werden insbesondere Geringqualifizierte, Beschäftigte mit Migrationshintergrund, Arbeitnehmer in Elternzeit, Alleinerziehende sowie Selbständige in der Aufbauphase.

Die Förderung gliedert sich in fünf Module:

  • Weiterbildungsbonus Klassik,
  • Weiterbildungsbonus Aufstocker,
  • Weiterbildungsbonus Handwerk,
  • Weiterbildungsbonus Qualifizierungscoaching,
  • Weiterbildungsbonus Hamburger Modell.

Antragsberechtigte

Antragsberechtigt sind Beschäftigte kleiner und mittlerer Unternehmen gemäß KMU-Definition der EU mit Sitz oder Betriebsstätte in Hamburg, Selbständige in der Aufbauphase sowie die Unternehmen in Absprache mit den Beschäftigten. Beim Weiterbildungsbonus Hamburger Modell spielt die Unternehmensgröße keine Rolle.

Voraussetzungen

Der antragstellende Arbeitnehmer muss sozialversicherungspflichtig (mind. 15 Wochenstunden zu mehr als 450 EUR monatlich) beschäftigt sein.

Der die Weiterbildungs-/Qualifizierungsmaßnahme anbietende Bildungsträger muss staatlich anerkannt oder zertifiziert sein.

Im Fördermodul Weiterbildungsbonus Aufstocker ist Voraussetzung, dass der Arbeitnehmer aufstockende Leistungen vom Jobcenter erhält.

Im Fördermodul Weiterbildungsbonus Handwerk muss die Fortbildungsmaßnahme in den Schwerpunktbereichen Qualitätspolitik oder Umwelttechnik erfolgen.

Art und Höhe der Förderung

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses.

Die Höhe der Förderung beträgt beim

  • Weiterbildungsbonus Klassik 50% bis 100% der Weiterbildungskosten, jedoch max. 1.500 EUR,
  • Weiterbildungsbonus Aufstocker 100% der Weiterbildungskosten, jedoch max. 1.500 EUR
  • Weiterbildungsbonus Handwerk 75% der Weiterbildungskosten, jedoch max. 1.000 EUR im Schwerpunktbereich Qualitätspolitik und 2.000 EUR in den Schwerpunktbereichen Umwelttechnik und technische Innovation,
  • Weiterbildungsbonus Qualifizierungscoaching bis zu 2.000 EUR pro Bildungsplan,
  • Weiterbildungsbonus Hamburger Modell 100% der Weiterbildungskosten, jedoch max. 2.000 EUR

In der Regel kann pro Person ein Weiterbildungsbonus pro Kalenderjahr beantragt werden.

Antragsverfahren

Anträge sind vor Beginn der zu fördernden Maßnahme zu stellen an

zwei P PLAN:PERSONAL GmbH
Haferweg 46
22769 Hamburg
Tel. (0 40) 2 84 07 83-0
E-Mail: info(at)weiterbildungsbonus.net
Internet: www.weiterbildungsbonus.net

Quelle

Informationen der zwei P PLAN:PERSONAL GmbH, Stand Dezember 2014.

Geltungsdauer

Das Programm ist befristet bis zum 31. Dezember 2016.

gabriele-unuetzer.jpg
Gabriele Unützer
unuetzer(at)endriss.de