0

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
einloggen

Prämiengutschein

Förderungen

Kostenfreies Beratungstelefon: 0800 / 775 775 00

Die Bildungsprämie

Berufliche Weiterbildung mit der Bildungsprämie heißt

Mit dem Ende 2008 aufgelegten bundesweiten Programm Bildungsprämie werden individuelle berufliche Weiterbildungsmaßnahmen gefördert. Ziel ist es, insbesondere das Bewusstsein und die Eigeninitiative für Weiterbildung im eigenen beruflichen Lebenslauf zu stärken. Weiterbildungsinteressierte, die die Fördervoraussetzungen erfüllen, können einen 50%igen Zuschuss zu den Kurs gebühren erhalten – maximal jedoch 500 €. Das Programm wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds kofinanziert. Den Prämiengutschein können Sie kostenlos bei einer der bundesweit über 500 Beratungsstellen bekommen.

 

Wer ist förderberechtigt?

Einen Prämiengutschein in Höhe von max. 500 Euro erhalten Erwerbstätige, die durchschnittlich mindestens 15 Wochenstunden erwerbstätig sind und deren zu versteuerndes Jahreseinkommen 20.000 Euro (bzw. 40.000 Euro bei gemeinsam Veranlagten) nicht übersteigt, zur Co-Finanzierung von individueller beruflicher Weiterbildung, wenn mindestens die gleiche Summe als Eigenanteil geleistet wird.

Pro Person kann alle 2 Jahre ein Prämiengutschein ausgestellt werden.

Der Prämiengutschein kann nur für Weiterbildungen eingesetzt werden, deren Gebühr maximal 1.000 Euro beträgt (inkl. MwSt.)

Wie erfolgt die Berechnung?

50 % der Fortbildungskosten, max. 500 Euro

 

Beispiele: Zertifikatslehrgang Debitoren-/Kreditorenbuchhalter

Lehrgangsgebühr
./. Förderung: 50 %

= 895,00 Euro
= 447,50 Euro

Eigenanteil: 50 %

= 447,50 Euro

Wo und wie erhalte ich einen Prämiengutschein?

Sie suchen eine Beratungsstelle auf, die Gutscheine ausstellen kann. Eine Liste finden Sie unter: www.bildungspraemie.info oder unter der kostenfreien Hotline: 0800 / 262 30 00. Im Rahmen einer Prämienberatung werden die persönlichen Voraussetzungen, das Weiterbildungsziel und die Anforderungen an die Weiterbildung geklärt.

Idealerweise bringen Sie unsere Lehrgangs- oder Seminarbeschreibung (Broschüre/Flyer/Infoblatt) mit zu Ihrem Beratungstermin. Das erleichtert Ihnen die Beschreibung der Weiterbildungsmaßnahme.

Die Beratungsstelle trägt auf dem Prämiengutschein das Weiterbildungsziel und geeignete Weiterbil-dungsanbieter ein (u.a. die Steuer-Fachschule Dr. Endriss). Zusätzlich erklärt sie die Finanzierungsmöglichkeiten.

Den vollständig ausgefüllten Prämiengutschein schicken Sie dann zusammen mit Ihrer Anmeldung an die Steuer-Fachschule Dr. Endriss (innerhalb von drei Monaten nach Ausstellung). Die weitere Abwicklung erledigt die Steuer-Fachschule Dr. Endriss dann für Sie.

Wie finanziere ich den Eigenanteil?

z. B. mit dem Weiterbildungssparen: Jeder Beschäftigte, der ein mit Arbeitnehmersparzulage gefördertes Ansparguthaben hat, kann diese Komponente der Bildungsprämie in Anspruch nehmen. Damit können aufwändigere und oftmals längerfristige Weiterbildungsmaßnahmen leichter finanziert werden. Mit dem „Weiterbildungssparen“ wird im Vermögensbildungsgesetz (VermBG) eine Entnahme aus dem angesparten Guthaben erlaubt, um Weiterbildung zu finanzieren – auch wenn die Sperrfrist noch nicht abgelaufen ist. Die Arbeitnehmerzulage geht dabei nicht verloren. Hier gelten keine Einkommensgrenzen.

Bitte beachten Sie

Wer dem Grunde nach einen Anspruch auf den Bezug von Meister-BAföG hat, ist nach unseren Informationen nicht berechtigt, die Bildungsprämie in Anspruch zu nehmen.

Weitere Informationen

Für weitere Informationen rufen Sie uns einfach unverbindlich an und lassen Sie sich auf dem Hintergrund Ihrer persönlichen Voraussetzungen und Rahmenbedingungen individuell beraten.

Telefon: 0800 / 775 775 00

Zusätzlich finden Sie auf den folgenden Internetseiten wichtige Infos und Tipps rund um den Prämiengutschein: www.bildungspraemie.info oder unter der kostenfreien Hotline: 0800 / 262 30 00.

gabriele-unuetzer.jpg
Gabriele Unützer
unuetzer(at)endriss.de